Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

Büchernachlese-Extra: Kirsten Boie

Kirsten Boie

Der kleine Ritter Trenk

Roman. Illustrationen: Barbara Scholz. Oetinger Verlag, Hamburg 2006. 279 Seitn. 15,90 EUR. Ab 5 Jahren zum Vorlesen, ab 10 zum Selberlesen. ISBN: 3-7891-3163-6, >>> Amazon

Trenk ist der Sohn des Bauern Haug vom Tausendschlag. Tausend und vielleicht sogar noch mehr Schläge hat Haug bereits von Ritter Wertholt, genannt der Wüterich, bezogen, weil er als dessen Leibeigner nicht genügend Lehnzinsen an Naturalien abgeliefert hat. Woher auch, wenn die Erträge des Hofes nicht einmal zum Leben für die eigene Familie ausreichen. Und was heißt hier "eigene Familie" - auch Frau und Kinder gehören dem Ritter. Als Haug wieder einmal vom Büttel des Ritters zum Empfang der ungerechten Strafe abgeholt wird, packt Trenk sein Ferkelchen und zieht mit der Absicht los, selber ein Ritter zu werden und seine Familie von dem Wüterich zu erlösen. Und weil Trenk ein so tapferer wie lieber Junge ist, findet er stets in der größten Not Freunde, die ihn seinem Ziel schneller als erwartet immer näher bringen ...
Eigentlich ist "Der kleine Ritter Trenk" von Kirsten Boie eine völlig unmögliche Geschichte - jedenfalls aus Sicht regeltreuer Germanisten. Die Autorin lässt im Text nämlich selbst von sich hören und gibt Kommentare zum Geschehen ab, ja, sie nimmt für ihre Interventionen sogar Zeitsprünge von mehreren Jahrhunderten in Kauf, um die unterschiedlichen Gegebenheiten von damals und heute zu erläutern. Noch schlimmer: Das Buch zielt auf 6-jährige ab und ist für sie zum Selberlesen viel zu umfangreich wie auch deren lange Schachtelsätze für sie viel zu kompliziert sind.
Aber wer hier als regeltreuer Germanist argumentiert, hat das Buch nicht verstanden - es ist gar nicht zum Selberlesen, sondern zum Vorlesen gedacht. Und als Vorlesebuch funktioniert diese unglaubliche Rittergeschichte inklusive Abenteuer mit "echten" Drachen wunderbar! Kirsten Boie fabuliert, dass sich die Balken biegen und vermag in ihren lockeren Kommentaren zugleich grundlegende Kenntnisse über historische Zusammenhänge des Ritterwesens, der Leibeigenschaft und den Darbietungen von Gauklern einzuflechten, die sonst nur mindestens drei Jahre ältere Kinder einem Sachbilderbuch zu entnehmen verstünden. Darüber hinaus erzählt die Autorin, das Ritter-Sujet listig hintertreibend, eine Geschichte über wahren Mut und hilfreichen Zusammenhalt.
Mehr als ein Sahnehäubchen bilden zudem die köstlichen Vignetten und Illustrationen von Barbara Scholz - insbesondere das Ferkelchen wurde von ihr stets bezaubernd in Szene gesetzt.
Und, liebe Vorleserinnen und liebe Vorleser, keine Angst - bevor Sie ihrer heiligen Pflicht nachkommen, dürfen Sie zum Üben des rechten Tons das Buch auch erstmal alleine lesen. Aber tun Sie es heimlich, sonst platzen ihre Zuhörer vor Neugier, weil Sie Ihrem Schmunzeln und Kichern auf den Grund gehen wollen.
(Oje, ist es nicht auch regelwidrig, jemanden in einer Rezension direkt anzusprechen? Trenk vom Tausendschlag hilf!)

Weitere Besprechungen zu Werken von Kirsten Boie siehe:
Büchernachlese-Extra: Kirsten Boie

Buechernachlese © Ulrich Karger


NB!: Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung | Hinweise u.a. fürs Kopieren und Zitieren eines Artikels von Ulrich Karger unter Kontakt-FAQ.
>>> Amazon: Direktlinks zu Amazon für neue & gebrauchte Buchexemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs



[KB]