Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

Büchernachlese-Extra: Harald Budde

Harald Budde

Der moderne Trend

Kurzprosa. edition balzac Verlag, Schwandorf 1987, 80 S., ISBN: 3-926070-00-5, >>> Amazon

Der gebürtige Berliner Harald Budde, Jahrgang '34, legt endlich sein erstes eigenständiges Buch vor. Dieses schmale Bändchen mit 11 streng begrenzten Erzählungen ist dem Umfang nach sicher nicht repräsentativ für über 3 Jahrzehnte publizistisches Schaffen in nahezu allen Sparten dieser  Kunst. Immerhin spiegelt es darin aber doch die Quintessenz seines, manchen ungeliebt, unter die Haut gehenden, weil unbestechlichen Denkens in geschliffener Manier. Geschliffen meint hier nicht glatt, sondern gerade das gewollt, gekonnte Herausarbeiten von Kanten und Ecken, die in ihrem Zusammenklang eine runde und stimmige Geschichte ausmachen.
"Lieber auf der Spitze eines Sendemastes einen Nasenstand machen, als auf der Erde seinen Kopf in den Sand stecken...", bezeichnet den Anfang solch einer Geschichte, die den Schreiber zur Satire auf gewohnte Umgangsformen und den Helden der Geschichte in den 'versehentlichen' Tod zwingt. Die Titelstory DER MODERNE TREND setzt einen kunstliebhabenden Wissenschaftler vor die aberwitzige Situation, auf dem Parkettboden seines Wohnzimmers ein Lagerfeuer und die Anschuldigungen über sein Verhalten wider die Natur erdulden zu müssen. Aber auch Zärtliches kann nachgelesen werden, wenn in WIE IM MÄRCHEN der 42-jährige Andy die 17-jährige Mandy nicht nur mit Märchen unterhält, oder DAS UNGLÜCKLICHE KIND seine Mutter in Hemd, Höschen, Hüfthalter und Seidenstrümpfen neben dem Bachsteg erwartet.
Es ist schwer, diese und auch die anderen durchweg prallen Erzählungen nur mit stilvollen Etikettierungen versehen anzudeuten. Eine jede birgt die Facette eines 'großen' Themas und leitet von den Inhalten her seine notwendige, zumeist humoreske Form ab, ohne dabei je in akademisch-abstraktes Kauderwelsch abzugleiten. Gott sei Dank dem Titel nicht entsprechend, ein Buch, daß weder von seinen Ein- und Ansichten her noch im Vergleich zu der Masse des jährlichen Bücherberges einen wankelmütig modernen Trend widerkäut.

Weitere Besprechungen zu Werken von Harald Budde siehe:
Büchernachlese-Extra: Harald Budde

Buechernachlese © Ulrich Karger


NB!: Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung | Hinweise u.a. fürs Kopieren und Zitieren eines Artikels von Ulrich Karger unter Kontakt-FAQ.
>>> Amazon: Direktlinks zu Amazon für neue & gebrauchte Buchexemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs



[BB]