Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

François David

Ein kleines Licht in der Nacht

Regine Trarara (Illu.). Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt a. M. 1999, 110 S., ISBN: 3-596-85057-6, >>> Amazon

Moune und Lila können miteinander nur flüstern. Sie sind Gefangene in einem Lager. Um der kleinen Lila das Einschlafen zu erleichtern, erzählt ihr Moune Geschichten. Zum Beispiel jene, wonach früher einmal alle am Montag geborenen Kinder verflucht und auf dem Rücken mit einem Rattenmal versehen wurden. Wer sich von ihnen nicht im Verborgenen hielt, wurde von Soldaten verfolgt. Es mußten erst viele dieser unglücklichen Kinder sterben, bis eines Tages echte Ratten die Soldaten zu Tode bissen. Oder jene von einem Herrscher, der bestimmt hatte, daß alles was wahr ist, unwahr sein, und wer sich nicht an diese Regel hielt, getötet werden sollte. Dieser Herrscher kam schließlich genauso wie ein anderer, der einen Gehorsamstrank ausgeschenkt hat, an seinen eigenen Befehlen um. Für viele ihrer Opfer war es da allerdings oft schon zu spät.
Im Gedenken an seine Großeltern verfaßte François David eine Geschichtensammlung, die den Intentionen üblicher Gute-Nacht-Geschichten einigermaßen zuwiderlaufen. Nur wenige sind so tröstlich wie die von einem Herrscher, der ein allseits verachtetes, fünftes Rad an seinem Wagen zu schätzen lernte. Meistens geht es ihnen um Erkenntnisse, die in schonungsloser Deutlichkeit menschliches Unwesen offenbaren, wenn Menschen erst einmal zu Macht und Einfluß gekommen sind. Die Rahmenhandlung dieser Geschichten ist auf das Wesenlichste reduziert. Der bewußt vage gehaltene historische Kontext fordert die Kinder heraus, nach dem Wie und Warum solch beängstigender Einschlaf-Situationen zu fragen. 
Ist das Kindern ab zehn Jahren zuzumuten? Allein angesichts der immer neuen, auch von ihnen wahrgenommenen Schreckensbilder in den Fernsehnachrichten läßt sich das mit einem klaren Ja beantworten. Die kindliche Wahrnehmung solcher Bilder wird in ihrer Wirkung ebenso unterschätzt, wie das, was Kinder zu begreifen in der Lage sind, wenn man ihnen nur die Gelegenheit dazu gibt. 
"Ein kleines Licht in der Nacht" fasst den Schrecken in eingängig märchenhaft poetische Formeln und macht an ihnen die dem Schrecken vorausgehenden Mechanismen deutlich. Damit leistet das Buch einen wichtigen Beitrag, diffus überwältigenden Ängsten konstruktiv zu begegnen. Man sollte die Kinder jedoch mit dem Buch nicht allein lassen. Am besten wäre hierfür eine verständnisvolle Erzähl- oder Unterrichtssituation, die diametral zu den Inhalten der Geschichten steht. So vermögen die Kinder dann auch leichter die leise Hoffnung schöpfen, daß Erkenntnisse über die Unmenschlichkeit, die Unmenschlichkeit vermeiden helfen - insbesondere in unserem eigenen Land.

Buechernachlese © Ulrich Karger


NB!: Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung | Hinweise u.a. fürs Kopieren und Zitieren eines Artikels von Ulrich Karger unter Kontakt-FAQ.
>>> Amazon: Direktlinks zu Amazon für neue & gebrauchte Buchexemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs



[KB]