Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

Büchernachlese-Extra: Michael Ende

Michael Ende

Der Satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch

Erzählung ab 10 Jahre. Thienemann, Stuttgart 1989, 237 Seiten. ISBN: 3-522-16610-8, >>> Amazon

Der lange Weg nach Santa Cruz

Erzählung ab 8 Jahre. Thienemann, Stuttgart 1992. 64 Seiten. 19,80 DM. ISBN: 3-522-16809-7, >>> Amazon

Zu den Kategorien spannend und betulich mischte Michael Ende in seinen unaussprechlichen Wunschpunsch etwas Neues: Pep mit einem Schuß Satire.
Der geheime Zauberrat Beelzebub Irrwitzer und seine Tante, die Geldhexe Tyrannja Vamperl, sind mit ihrem Soll an bösen Taten für dieses Jahr im Verzug, und es ist schon Sylvesterabend und der teuflische Gerichtsvollzieher Maledictus Made, der gerne zum Quälgeist mit eigenem Ressort aufsteigen möchte, hat gerade mit Pfändung gedroht. Trotz enger Verwandtschaft sich spinnefeind haben die beiden auch noch je einen Spion auf dem Hals: Der Kater Maurizio und der Rabe Jacob sind vom
Hohen Rat der Tiere als Beobachter geschickt worden. In der Not "solidarisch" entwickeln Irrwitzer und seine Tante einen höllischen Plan, der 100% aufgehen würde, wüßten Maurizio und Jacob nicht, daß Irrwitzer und seine Tante wissen, daß sie sich als Spione eingeschlichen haben.
Für den erwachsengewordenen Ende-Fan sind die cartoonesken Illustrationen von Regina Kehn eine weitere erfrischende Zutat. Einer der von Irrwitzer gefangengehaltenen Elementargeister und Kobolde ist z.B. das "Buchnörgele", welches mit seinem Konterfei leicht als Karikatur von Marcel Reich-Ranicki auszumachen ist. Nur Freunde sorgen so für den Nachruhm des anderen...
Die Geschichte selbst kann für Menschen ab 10 Jahre ein galgenhumoriger Einstieg um die Debatte Erhaltung und Wiederherstellung unserer Umwelt sein. Die beiden Antihelden Maurizio und Jacob mußten immerhin beinah ihr Leben riskieren, damit es zuletzt -natürlich- "Ende gut, alles gut" heißen kann. Statt Hollywood sollte aber diesmal doch wieder die Augsburger Puppenkiste zur dramaturgischen Umsetzung gebeten werden.

Kinder, die ihren ersten "Frust" mit der Schule erleiden, werden dem neuesten Werk Michael Endes sicherlich einen Ehrenplatz in der Provianttasche ihrer Tagträume geben.
Der lange Weg nach Santa Cruz erzählt von Herrmann, der sich an einem verregneten Montag wieder auf den Weg zur Schule machen muß. Dabei gibt es doch ganz andere Möglichkeiten, als seine kostbare Jugendzeit mit Lernen zu verplempern.
Michael Ende versteht es, mit "solidarischem" Einfühlungsvermögen und viel Charme die Nöte Hermanns vorzustellen, dessen außerordentlichen Talente, vor allem jenes, hinter jeder Ecke ein Abenteuer zu wittern, scheinbar keiner zu schätzen weiß. Und einmal mehr hat Regina Kehn ihre unverwechselbaren Bilder beigesteuert.

Weitere Besprechungen zu Werken von Michael Ende und Sekundärliteratur dazu siehe:
Büchernachlese-Extra: Michael Ende

Buechernachlese © Ulrich Karger


NB!: Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung | Hinweise u.a. fürs Kopieren und Zitieren eines Artikels von Ulrich Karger unter Kontakt-FAQ.
>>> Amazon: Direktlinks zu Amazon für neue & gebrauchte Buchexemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs



[KB]