Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

Büchernachlese-Extra: Jostein Gaarder

Jostein Gaarder

Das Schloss der Frösche

Erzählung. Aus dem Norwegischen von Gabriele Haefs. Illustrationen Henrike Wilson. Hanser Verlag, München 2005. 126 Seiten. 14,90 EUR. Ab 8 Jahren. ISBN: 3-446-18602-6, >>> Amazon

Nachdem sein geliebter Großvater an Herzversagen gestorben ist, gerät Kristoffer eines Nachts in eine eigenartige Traumwelt. Zuerst trifft er den Wichtel Umpin, der ihn zu Pfannkuchen mit Erdbeermarmelade einlädt und dann ermuntert, einen Frosch zum Prinzen zu küssen. Dieser erlöste Prinz führt die beiden zu einem Schloss, das von Salamandern bewacht und von einer übellaunigen Königin beherrscht wird. Aber am schlimmsten ist der Hofmarschall, der Gedanken lesen kann und lügt, dass sich die Balken biegen. Kristoffer ist offenbar mitten in eine bald auch ihn bedrohende Verschwörung geraten, aus der es kein Entrinnen zu geben scheint. Einfach die Augen aufreißen wollen, ist völlig zwecklos. Zum Glück erinnert sich Kristoffer dann aber gerade noch rechtzeitig an eine Weisheit seines verstorbenen Großvaters ...
Diese im Original bereits 1988 erschienene Erzählung Jostein Gaarders bestätigt den norwegischen Erfolgsautor als großartigen Fabulierer für junge und jüngste Leser. "Das Schloss der Frösche" ähnelt in seinen herrlich absurden Dialogen und zugleich den Lesermut herausfordernden Schrecknissen ein wenig an "Alice im Wunderland". Die Erlebnisse und Rätsel, mit denen Kristoffer konfrontiert wird, sind aber dann doch um einiges geradliniger und enger auf den eigentlichen, sich am Ende deutlich hervorhebenden Hintergrund bezogen - nämlich dem Tod des Großvaters, dem der Autor sehr erfolgreich die allein traurigmachende Spitze zu nehmen sucht. So erinnert sich Kristoffer beispielsweise, dass er immer wieder für den Großvater etwas nachschauen musste, und der Großvater ihm dann ohne weitere Nachprüfung vertraut hat ...
Bereits dieses Frühwerk unterfütterte Jostein Gaarder mit funkelnden Formulierungen der Erkenntnis, die auch schon 8-jährige zum Betrachten und Finden ihrer (Lebens-) Philosophie anregen - spiegeln sie doch gleichzeitig eine einfühlsam wie liebevoll beobachtete kindliche Erlebniswelt. Abgerundet wird dieses Buch zudem durch die Illustrationen von Henrike Wilson, deren märchenhaft witzige Bilder von Anfang an auf ein gutes Ende hoffen lassen.

Weitere Besprechungen zu Werken von Jostein Gardner und Sekundärliteratur dazu siehe:
Büchernachlese-Extra: Jostein Gardner

Buechernachlese © Ulrich Karger


NB!: Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung | Hinweise u.a. fürs Kopieren und Zitieren eines Artikels von Ulrich Karger unter Kontakt-FAQ.
>>> Amazon: Direktlinks zu Amazon für neue & gebrauchte Buchexemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs



[KB]