Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

Wolfram Hänel

Giftiges Gold

oder: Großvaters Esel. Erzählung ab 10 Jahre. Anrich Verlag, Weinheim 1997, 160 Seiten. ISBN: 3-89106-319-9, >>> Amazon

Anna Nass, die Neue kommt!

Erzählung ab 7 Jahre. Nord-Süd, Zürich 1996. 45 Seiten. 16,80 DM >>> Amazon

Die Räuber vom Geistermoor

Erzählung ab 7 Jahre. Nord-Süd, Zürich 1998. 45 Seiten. 12,80 DM >>> Amazon

Inishturk ist eine der Westküste Irlands vorgelagerte kleine Insel, auf der gerade mal 58 Leute leben. Ruhig und beschaulich. Bis die zwei Fremden vom Festland kommen. Einer von ihnen scheint zwar ganz freundlich zu sein, aber selbst ihm kann Niamh nicht entlocken, was sie hier eigentlich wollen. Niamhs älterem Bruder haben es besonders die Aluminiumkoffer der beiden angetan. Aber sie verbergen dann doch keine zerstückelten Leichen, sondern sind Teil heimlich vorgenommener Untersuchungen. Von den Ergebnissen dieser Untersuchungen erfährt Inishturk erst durch eine Radiomeldung: Die Firma Barvin rechnet demnach mit einem Goldvorkommen im Werte von umgerechnet neunhundert Millionen D-Mark und hat sich bereits die Schürfrechte gesichert. Sehr schnell sind sich die Insel-Bewohner darin einig, daß dieses Gold eine schwerwiegende Bedrohung darstellt. Lediglich die Firma würde enorme Gewinne einstreichen, während die Insel nach dem Goldabbau nicht mehr bewohnbar, das Grundwasser und die näheren Fischgründe vergiftet wären. Aber trotz der Unterstützung hilfreicher Freunde, scheint die Lage aussichtslos. Erst das beherzte Eingreifen von Niamh eröffnet der Insel eine realistische Chance, einstweilen wieder in eine hoffnungsvolle Zukunft blicken zu können.
Wolfram Hänel weist sich in Giftiges Gold als passionierter Irland-Liebhaber aus. Und er hat sich offenbar von der sprichwörtlichen Fabulierlust der Iren anstecken lassen. Jedenfalls verlieh der Autor seiner Heldin Niamh eine glaubwürdige Stimme, die mitreißend von den großen wie den kleinen Ereignissen ihrer Welt zu erzählen weiß. Da gelingt sogar das Kunststück, der Sache und der Sprache eines elfjährigen Kindes angemessen, die Problematik von Geschäfts-, Umwelt- und Arbeitsplatzinteressen vorzutragen und aufzulösen. Dem jedoch entspricht auch die Logik, daß zwischen den dramatischen Höhepunkten am Anfang und am Ende des Buches die Erwachsenen das Hauptgeschehen bestimmen. Gleichwohl flacht der Spannungsbogen nur unmerklich ab, denn Niamh kommentiert jene Vorgänge höchst anschaulich und geistreich, während sie zwischendurch einmal mehr Großvaters Esel aus dem Gemüsegarten vertreibt. Und zum Schluß glaubt man Niamh ohne weiteres, daß sie ihr Leben auf Inishturk einem Leben woanders vorzieht - selbst wenn es auf ihrer Insel am Rande Europas nur ein Telefon und nur einen, überdies defekten Fernseher gibt.

Anna Nass, die Neue kommt! könnte auch eine nette Anregung für LehrerInnen sein, die nicht wissen, wie man eine Klasse auf eine/n neue/n Mitschüler/in einzustellen vermag - allerdings sollten dieser LehrerInnen auch mal fünfe gerade sein lassen können.

Marieke, Nicki und Boris sind Die Räuber vom Geistermoor - jedenfalls tun sie so als ob. Weil es sich aber nicht lohnt, die Kleinen aus der 2. Klasse oder alte Spaziergänger zu überfallen, werden sie Detektive. Da gilt es gleich Automaten- und Pferdediebe zu beschatten ...
Eine spannende Abenteuergeschichte von Wolfram Hänel, farbenprächtig illustriert von Monika Broeske.

Buechernachlese © Ulrich Karger


NB!: Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung | Hinweise u.a. fürs Kopieren und Zitieren eines Artikels von Ulrich Karger unter Kontakt-FAQ.
>>> Amazon: Direktlinks zu Amazon für neue & gebrauchte Buchexemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs



[KB]