Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

Edward Hull

Bild-Atlas der Weltgeschichte

Eine Chronik von den frühesten Zeiten bis heute.
Aus dem Englischen von Wolfgang Rhiel, Edition Erdmann, Stuttgart 1990, ISBN: 3-522-65290-8, >>> Amazon

Bundeskanzler Kohl hat sich in letzter Zeit ja desöfteren als Teilnehmer, wenn nicht gar Teilhaber "historischer" Augenblicke feiern lassen. Mit einem BILD-ATLAS DER WELTGESCHICHTE wäre demnach auch er gut beschenkt. Nicht nur, weil er endlich seinen Namen darin lesen könnte, sondern weil er vielleicht ins Grübeln käme, über die vielen ge(s)chichtlichen Ereignisse, die sich "neben" ihm und insbesondere vor ihm vollzogen haben.
Zum erstenmal wurde dieser Bild-Atlas Ende des 19. Jahrhunderts aufgelegt. Das auf über vier Meter entfaltbare Blatt zeugt aber nicht nur von der Geschichtsschreibung seit Herodot, sondern ordnet auch die Mythen und Sagen der "ersten" Menschen zu. Der älteste Verweis bezieht sich auf die Thora bzw. das Alte Testament mit Adam und Eva. Sie sollen nach der Vorlage des Erzbischofs Usher etwa vor 6000 Jahren gelebt haben. Von da an errechnete er sich eine lückenlose Genealogie bis Jesus. Etwa 18 Abschnitte weiter auf dem "Zeitstrom" finden sich dann die Sagen um den Götterhimmel Olymp, den Tempelbau in Babel durch Nebukadnezar, und hier beginnen auch die ersten Dynastierechnungen der ägyptischen, chaldäischen, chinesischen und griechischen Herrscher. Dieses Vorfeld der Geschichtsschreibung wird ergänzt durch seriöse Anfragen, Erkenntnisse der Archäologie und liebevoll gestaltetes Bildmaterial. Hier ist auch noch der Platz für geo-politische Karten, z.B. die der großen Weltreiche.
Ca. 45 cm hoch und 30 cm breit, läßt es sich  in diesem wie eine Ziehharmonika zu 14 Tafeln gefalteten Atlas auch gut "blättern". Die Zeit-bzw. Geschichtsströme werden immer mehr und liegen immer enger beieinander, sie verbinden und trennen sich, und manche enden plötzlich.
Die überarbeitete und ergänzte Neuauflage dieses Bildatlanten ist mit seinem marorierten Kartoneinband, der farbigen, altertümlich wirkenden (19.Jhd.!) Ausgestaltung seines Inneren und nicht zuletzt wegen seines Formates ein Muß für jeden Bibliophilen. Auch die Kinder, denen man dieses Schmuckstück anvertraut, werden sich diesem Reiz nicht entziehen können, trifft er doch in didaktischer Hinsicht den Nagel auf dem Kopf: Man sieht alles auf einem Blick und wird zur näheren Betrachtung aufgefordert. Die eröffnet wiederum die geheimnisvolle Weite eines kaum auszulotenden Mikrokosmos. Wer in diesem Buch dann letztlich mehr schmökern wird, die Eltern oder das beschenkte Kind oder alle zusammen, wird sich erweisen.

Buechernachlese © Ulrich Karger


NB!: Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung | Hinweise u.a. fürs Kopieren und Zitieren eines Artikels von Ulrich Karger unter Kontakt-FAQ.
>>> Amazon: Direktlinks zu Amazon für neue & gebrauchte Buchexemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs



[SB]