Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

Hilde Huppert

Hand in Hand mit Tommy

Autobiographie. W.J. Röhrig Verlag, St. Ingbert 1988, 135 S., ISBN: 3-924555-22-2, >>> Amazon

Wieder wurde ein KZ-Aufseher freigesprochen. Diesem Mann konnte der Vorsatz bestialischer Menschenverwaltung nicht nachgewiesen werden. Er handelte ja nur auf Befehl ...
Wieder ist ein Jubiläum zu 'feiern': 50. Jahrestag der sogenannten Reichskristallnacht. Die zynisch-poetische Umschreibung Goebbels für die Ereignisse vom 9. und 10. November 1938 ist immer noch leichter abrufbar, als im selben Zusammenhang an Völkermord zu denken: Ein Volk sollte ermordet werden; ein Volk mordete ...
Der juristische Freispruch in einem Rechtsstaat erspart besagtem KZ-Aufseher zwar die Strafe, kann ihm aber im größeren, eigentlichen Sinne nicht die Schuld und die Verantwortung absprechen. Die mittlerweile großelterliche Generation von Befehlsempfängern ist aber noch nicht mal in der Lage, rückhaltlos ihre als 'bloße Befehlsempfänger' verbrochenen Erfahrungen zu bezeugen. Nicht zuletzt deshalb fällt es auch den Opfern so schwer, uns Nachkriegskindern Zeugnisse ihres durchlebten Terrors zu hinterlassen.
Umso kostbarer muß dann der autobiographische Bericht von Hilde Huppert geschätzt werden. Diesen Bericht, der ihre Erinnerungen von 1939-45 erfaßt, schrieb Hilde Huppert gleich nach Kriegsende noch unter dem Eindruck des Gerade-erst-Befreitseins.
Von der in Bielitz (Schlesien) lebenden Familie können zuletzt nur noch Mutter und Sohn aus dem KZ Bergen-Belsen gerettet werden. Eltern, Geschwister, Nichten und Neffen - alle werden nach und nach von der zur Perfektion angetriebenen Todesmaschinerie aufgerieben und 'vernichtet'. Dennoch verlor die Autorin nicht den Überblick. Sie würdigte die wenigen hilfsbereiten Christen genauso wie sie über die seltsame Unwissenheit der Befreiungsarmeen erstaunt war.
Nicht 'literarisch' konzipiert, leistet das Buch alles, was gute Literatur ausmachen kann. Ohne den Ballast sentimentaler Kommentierung bleibt für den gefesselten Leser der nötige Freiraum, eigene Gedanken und Gefühle zu entwickeln.
Mit dieser 'wirklichen' Zeugenaussage vor Augen liegt es nun an uns, nicht zu Fortsetzungstätern zu werden ... nicht Fortsetzungstäter zu bleiben!

Buechernachlese © Ulrich Karger


NB!: Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung | Hinweise u.a. fürs Kopieren und Zitieren eines Artikels von Ulrich Karger unter Kontakt-FAQ.
>>> Amazon: Direktlinks zu Amazon für neue & gebrauchte Buchexemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs



[BB]