Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

Büchernachlese-Extras: Karl Kerényi | Mythen, Sagen und Märchen

Karl Kerényi

Töchter der Sonne

Betrachtungen über griechische Gottheiten. Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 1997, 179 S., ISBN: 3-608-91837-0, >>> Amazon

1973 in der Schweiz gestorben, hätte Karl Kerényi dieses Jahr seinen 100. Geburtstag gefeiert. Nach langer Zeit nun wieder aufgelegt, setzte er sich In TÖCHTER DER SONNE sehr eingängig mit den mythologischen Hintergründen der olympischen Götterwelt auseinander.
Menschennah, ja menschenähnlich muten uns die Handlungen und Eingriffe der griechischen Gottheiten an, doch es steckt mehr dahinter, als die zuweilen recht eigenwillige Abbildung irdischen Geschehens. So macht Kerényi eine Helios-Hades-Achse aus, denen sich die anderen Gottheiten zuordnen lassen. Helios, der Sonnengott, steht dabei für alles Lichte und Hades, der Gott der Unterwelt, für alles chtonisch Erdverhaftete, Dunkle, Geheimnisvolle. Aber beide sind miteinander "verwandter" und in engerer Beziehung, als man es beispielsweise in der Odyssee vermuten könnte. Insbesondere die Drohung des Helios, das Totenreich wegen des Frevels der rinderschlachtenden Gefährten von Odysseus auszuleuchten, verweist auf die Schichten eines älteren Mythologems und darauf, daß Teilaspekte der vorgeblich verdrängten Urgöttergenerationen immer noch fortwirken. Das generalisierende "Lichte" eines Helios findet wiederum u.a. eine Konkretion in der Tochter Kirke und eine weitere in der Enkelin Medea. Beide Göttinnen stehen dabei ausdrücklich in Spannung zu ihren Hades-Anteilen, zauberhaft bis mörderisch. Faszinierend wie überraschend auch das machtvoll Geheimnisträchtige an der Königinnenwürde der mit Zeus rivalisierenden Hera.
Gerade weil Kerényi in seinen Betrachtungen nichts Abschließendes mit systematisierenden Charakter bieten wollte, sondern frei suchend, erzählend sich diesen Fragen näherte, sei dieses Werk auch den "einfachen" Liebhabern griechischer Sagen sehr anempfohlen.

Weitere Besprechungen zu Werken von Karl Kerényi siehe:
Büchernachlese-Extra: Karl Kerényi

Buechernachlese © Ulrich Karger


NB!: Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung | Hinweise u.a. fürs Kopieren und Zitieren eines Artikels von Ulrich Karger unter Kontakt-FAQ.
>>> Amazon: Direktlinks zu Amazon für neue & gebrauchte Buchexemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs



[SB]