Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

Büchernachlese-Extra: Kabarett-Autoren
Textenetz: Volker Kühn

Volker Kühn (Buch und Regie)

Fisch sucht Angel

Oder: Die im Bett hat immer recht. Katherina Lange und Walter Plathe plündern Tuchos Beziehungskiste. Am Klavier: Uwe Hilprecht. Doppel-CD mit Texten von Kurt Tucholsky und einem Booklet von Volker Kühn. adk tonarchiv - Label: Duo-Phon Records (Pool Music + Media Service), Berlin 2011. 20,99 Euro. ASIN: B004WXVFPU, >>> Amazon

Kurt Tucholsky, der als Demokrat, Sozialist, Pazifist und Antimilitarist schon sehr früh vor der Bedrohung durch den Nationalsozialismus warnte, konnte auch ganz anders. Anlässlich Tucholskys 120. Geburts- und 75. Todestag legte Volker Kühn deshalb mit "Fisch sucht Angel" ein Zwei-Personen-Stück vor, das ein montiertes Best-of an Texten und Couplets aus "Tuchos Beziehungskiste" vorstellt. Vorgetragen von Katherina Lange und Walter Plathe, enthält diese "Kiste" vieles von dem, was das Zusammenleben von Frau und Mann zu Tucholskys Lebzeiten und wohl auch heute noch ausmacht ...
Das von Kühn mit instruktivem Booklet und als Doppel-CD ausgestattete Hörbuch "Fisch sucht Angel" enthält den Mitschnitt, der von ihm als Regisseur auch inszenierten Premierenveranstaltung in der Berliner Akademie der Künste sowie als Zugabe noch drei weitere Glanznummern von Tucholsky.
Der nicht zuletzt aus der TV-Serie "Der Landarzt" bekannte Walter Plathe gibt darin als gebürtiger Berliner einen überzeugend grummelnden Wendriner, spielt jedoch als Konterpart mit durchaus noch ausbaufähiger Singstimme die zweite Geige neben Katherina Lange. Ihr genügt das kleinste Stichwort, um mit ihrer Stimme das Spektrum junger und alter Frauen auszureizen, die sich von kratzbürstig zickig bis sehnsuchtsvoll melancholisch in Szene zu setzen wissen. Und erst recht beim Singen - Claire Waldoff "kann" Katherina Lange sowieso, aber sie reitet keineswegs allein auf deren schrillen Tonart herum, sondern setzt Nuancen, die aus reiner Deklamation auch im besten Berlinisch zu Herzen gehenden Gesang werden lassen kann.
Jeder Text für sich sowieso ein Juwel und hier nun aufs Beste ausbalanciert aneinandergereiht, hätte dieses köstlich in sich runde Tondokument gewiss auch olle Tucho mächtig Freude gemacht. Und wer Kurt Tucholsky tatsächlich immer noch nicht kennen sollte, findet damit einen so einladenden wie eingängigen Zugang zu diesem vielseitig kritischen Nach- und Vorausdenker.

Interview und weitere Besprechungen zu Werken von Volker Kühn siehe:
Textenetz: Volker Kühn

Buechernachlese © Ulrich Karger



[BB] [CD]
Hinweise u.a. fürs Kopieren & Zitieren des Artikels unter Kontakt-FAQ.
Direktlinks zu >>> Amazon für neue & gebrauchte Exemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs. Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung