Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

Büchernachlese-Extra: Außergewöhnliche Morduntersuchungen

Stieg Larsson

Verblendung

Roman. Aus dem Schwedischen von Wibke Kuhn. Heyne Verlag, München 2006. 688 Seiten. 21,95 Euro. ISBN: 3-453-01181-3, >>> Amazon

Der Industrielle Henrik Vanger will vor seinem Tod das rätselhafte Schicksal seiner Lieblingsnichte Harriet klären. Er beauftragt den Journalisten und Zeitschriftenherausgeber Mikael Blomkvist, sich ein Jahr lang noch einmal die alten Akten vorzunehmen - auch wenn das nach über vier Jahrzehnten völlig sinnlos erscheint. Damals ist Harriet von einer Sekunde auf die andere spurlos verschwunden. Mikael Blomkvist lässt sich nur deshalb auf dieses Unterfangen ein, weil er sich nach einem verlorenen Prozess für eine Weile aus der "Schusslinie" seiner Kollegen begeben will und innerhalb dieser Jahresfrist noch für drei Monate ins Gefängnis muss. Außerdem hat Henrik Vanger versprochen, ihm danach seinen Prozessgegner auf dem "Silbertablett zu servieren".
"Verblendung" ist der in sich abgeschlossene Auftaktband einer Trilogie des schwedischen Autors Stieg Larsson. In der schnörkellos gelungenen Übersetzung von Wibke Kuhn entfaltet sich endlich wieder einmal ein Thriller der Sonderklasse, der einen bis zur letzten Seite gefangen hält.
Für den Plot steckte der Autor ein Dreieck ab: Als Auslöser die Familie Vanger, die sich untereinander hasst und in der Vergangenheit auf eine unrühmliche Nähe zu den Nationalsozialisten zurückblicken muss. Als Ermittler Mikael Blomkvist, der einem Wirtschaftsverbrechen der Jetztzeit auf der Spur ist, es allerdings nicht beweisen kann, und als dritte Lisbeth Salander, eine Mittzwanzigerin, die wegen ihres nicht von ungefähr gestörten Sozialverhaltens unter staatlicher Aufsicht ist, insgeheim jedoch über eine sehr große Begabung verfügt.
Wie Larsson diese drei Personen und ihre Milieus trotz mancher Überzeichnung glaubhaft ineinander übergreifen lässt, ist schon eine Kunst für sich - und die Ermittlungen samt überraschender Auflösung des Falls Harriet erst recht.
Stieg Larsson, wie sein Held Journalist und Herausgeber, war laut Verlagsangaben weltweit anerkannter Experte für Rechtsextremismus und Neonazismus. Bereits 2004 an einem Herzversagen verstorben, vermochte er die Trilogie noch vor seinem Tod zu vollenden. Die Übersetzung des nächsten Folgebandes wird hoffentlich ohne Verzögerung im Frühjahr 2007 vorliegen ...

Bd. 1: Verblendung
Bd. 2: Verdammnis
Bd. 3: Vergebung

Weitere Krimis dieser Klasse siehe auch:
Büchernachlese-Extra: Außergewöhnliche Morduntersuchungen

Buechernachlese © Ulrich Karger


NB!: Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung | Hinweise u.a. fürs Kopieren und Zitieren eines Artikels von Ulrich Karger unter Kontakt-FAQ.
>>> Amazon: Direktlinks zu Amazon für neue & gebrauchte Buchexemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs



[BB] [KR]