Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

Thomas McGuane

Fell über die Ohren

Roman. Klett-Cotta, Stuttgart 1989, 189 S., ISBN: 3-608-95554-2, >>> Amazon

Die Ansicht des way-of-life im weniger spektakulären, aber flächenmäßig ungleich größeren US-Amerika kann nach Thomas Mc Guane offenbar nur als bittere Medizin verabreicht werden, und das in 13 Dosen bzw. Geschichten: Z.B. die von der 15-jährigen Iris, deren frisch entbundenes Baby von dem kinderlosen Richter gekauft wird, der wiederum einem Gerichtsverfahren gegen den geschäftstüchtigen Großvater vorsteht, oder z.B. die von Howie, der die Hunde seiner Nachbarn klaut, weil ihm in der Firma eine großartige Zukunft vorausgesagt wurde, oder z.B. die Titelgeschichte, die offen endet, nachdem Bobby, der reiche Müßiggänger, dachte, er müsse eigentlich Talent zur Zuhälterei haben, und tatsächlich eine Frau kurz vor ihrer Hochzeit dazu überredete, sich seinem Talent anzuvertrauen.
Die beschriebenen Landschaften sind das einzig liebenswürdige in diesen Geschichten, sie besitzen Weite und Tiefe und schier unerschöpfliche Details. Die Menschen darin brechen sich zwar im Fluß den Hals oder jagen über Stock und Stein den Wildhühnern hinterher, aber bleiben ansonsten Fremdkörper. Die Dialoge dieser Menschen mit tragikomisch und grotesk-witzig oder all diese Situationen als traurig-surreale Absurditätenschau abzutun, wäre zwar als Kompliment gemeint, träfe aber nicht den melancholischen Kern der Wertschätzung dieser in Bann ziehenden Geschichten.
So wie McGuane als Landschaftsbeschreiber brilliert, wäre es zu kurz gedacht, ihn bei den Menschen in die Fabulierecke stellen zu wollen. Nein, selbst wer kein Land-und-Leute-Amerika-Kenner ist, spürt, daß hier einer einen Umbruch beobachtet hat und nun darüber aufklärt:
Die Satire(=Überspitzung) ist nämlich unter die Norm gedrückt worden!
Ein Prozeß, der schon lange währt, aber erst nach und nach nur wenigen spürbar wird.
Der Ausgewogenheit wegen, und um nicht in den Verdacht der Amerikafeindlichkeit zu geraten, sei noch angemerkt, daß wir dieses Phänomen in diesem unserem Ländle (zumindest in der Politik) schon als Real-Satire anerkennen.

Buechernachlese © Ulrich Karger


NB!: Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung | Hinweise u.a. fürs Kopieren und Zitieren eines Artikels von Ulrich Karger unter Kontakt-FAQ.
>>> Amazon: Direktlinks zu Amazon für neue & gebrauchte Buchexemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs



[BB]