Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

Roger Melis

Berlin - Berlin

Hg. Deutsches Literaturarchiv / Marbacher Schriften Bd.35
i.K. Klett-Cotta, Stuttgart 1992, 110 S., ISBN: 3-7681-9997-5, >>> Amazon

Roger Melis stellt Portraits von SchriftstellerInnen aus Berlin vor, die er zwischen 1962 und 1991 mit seiner Kamera "eingefangen" hat. Der Buchtitel BERLIN - BERLIN verweist auf die geopolitischen Veränderungen dieser Stadt, die spätestens mit dem Mauerbau zwei Eigenleben führen mußte und die sich jetzt vielleicht noch immer zuwenig in den Vergleichen von "vorher" und "nachher" gefällt. Da Roger Melis bis zuletzt DDR-Bürger war, sind auf den insgesamt 60 Abbildungen zumeist Ostberliner SchriftstellerInnen zu erkennen: Sarah Kirsch 1968 und 1977, Heiner Müller 1968 und 1990, Hermann Kant 1972 und 1977 aber auch Günter Bruno Fuchs und Günter Grass aus Westberlin.
"Enthüllt das photographische Porträt den Charakter, das Wesen, den Beruf eines Menschen, oder hilft es gar umgekehrt, die aufgesetzte Maske zu verbessern, der 'Verkleidung' eine weitere hinzuzufügen?", fragt Klaus Völker gleich zu Beginn seines den Bildern vorangestellten Essays. Diese Frage muß jeder für sich beantworten. Die sensibel unspektakulären Bilder sind sehr miliieugerecht, lassen genügend Raum für eigene Interpretationen. Aber nicht zuletzt dank Völkers ausführlichem Essay wird auch der im Westen sozialisierte Betrachter das Buch nicht so schnell aus der Hand legen. Es schildert sehr instruktiv den Werdegang des noch vor dem Mauerbau geplanten Prototypen dieses Bandes, und ermöglicht so Querverbindungen zwischen den einzeln oder auch in Gruppen dargestellten. Völker war es auch, der den Sohn Peter Huchels dazu anhielt, Berliner SchriftstellerInnen abzulichten.
Den experimentellen Kunstphotographen gilt Roger Melis als "Traditionalist", aber auch ohne irgendwelche Tricks und Gags eingesetzt zu haben, ist ihm eine unverwechselbare Photohandschrift zu bescheinigen.
In BERLIN - BERLIN sind Bilder von Menschen zu sehen. Roger Melis eröffnet mit ihnen die bemerkenswerte Teilansicht auf das Innenleben einer Stadt, deren Narben nur langsam verheilen.

Buechernachlese © Ulrich Karger


NB!: Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung | Hinweise u.a. fürs Kopieren und Zitieren eines Artikels von Ulrich Karger unter Kontakt-FAQ.
>>> Amazon: Direktlinks zu Amazon für neue & gebrauchte Buchexemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs



[SB]