Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

Slavomir Mrozek

Die Geheimnisse des Jenseits

... und andere Geschichten. Diogenes, Zürich 1993, 248 S., ISBN: 3-257-01975-0, >>> Amazon

"Ich erwarte den Fürsten der Dunkelheit, und Sie sind irgendwie so ... wie Ramsch, würde ich sagen."
"Wie die Seele, so der Teufel", sagte er. "Kommen wir zum Geschäft."
So endet eine der gut 90 Kurz-und Kürzestgeschichten von Slavomir Mrozek. Die im Diogenes Verlag erschienenen GEHEIMNISSE DES JENSEITS sind Teil der Gesammelten Werke dieses polnischen Autoren und belegen dessen Arbeiten aus den Jahren 1986-1990. Obwohl er bereits 1968 in Paris politisches Asyl beantragt hatte, sind Mrozeks Prosa- und Theaterstücke auch noch für diesen Zeitraum von den diktatorischen Beengungen seiner einstigen Heimat geprägt. Ähnlich wie einst Eugen Roth in seinen "Ein Mensch"-Gedichten läßt Mrozek z.B. einen Ich-erzähler in der Manier eines Schweijk immer wieder "den Präsidenten" ins Leere laufen und entlarvt ihn als besiegten Sieger. Auch wenn das an der Situation des Ich-Erzählers nichts ändert, weiß er sich wenigstens als Zeuge der nachgewiesenen Idiotie dieser Metapher eines Vorgesetzten. Der Wahnsinn, die Unvernunft, das Absurde seiner (unserer) Umwelt spottet eigentlich jeder Beschreibung, Mrozek aber gelingt es 90 mal die achso gutgeölten Abläufe dieser Attribute ins Stocken zu bringen, sie kenntlich zu machen, und zwar am liebsten bei denen, die uns ganz nah sind, die wir selber sein könnten, wenn's natürlich nicht immer der andere wäre.
So unüberschaubar die Verflechtungen der Übermächtigen sind, am Ende der Hühnerleiter bleiben die Rituale der Hackordnung unter uns Menschen doch immer gleich. Um dieses ewig gleiche und eigentlich doch offenkundige Trauerspiel nicht nur sichtbar, sondern mit Genuß an der Sprache bewußt zu machen, leben Mrozeks Geschichten z.T. auch von Abflügen ins Surreale, die einen umso heftiger wieder auf der Erde landen lassen. Aber ganz egal, in welchem Kontext seine Prosa auch spielt, die nadelfeinen Spitzen seinen Pointen sind stets in der Lage die dickste Haut zu durchdringen. Also gönnen Sie sich was!

Buechernachlese © Ulrich Karger


NB!: Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung | Hinweise u.a. fürs Kopieren und Zitieren eines Artikels von Ulrich Karger unter Kontakt-FAQ.
>>> Amazon: Direktlinks zu Amazon für neue & gebrauchte Buchexemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs



[BB]