Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

Claudia Pütz

Moderne Gladiatoren

Erzählungen. Corvinus Presse, Berlin 1993, 54 S., ISBN: 3-910172-19-9, >>> Amazon

Beide, die CORVINUS PRESSE und die Claudia Pütz, sind in ihrer jeweiligen Szene wohlbekannt: Der Verlag für seine limitierten, kunstvoll handgebundenen Bücher, die bereits mit Preisen und Stipendien ausgezeichnete Autorin für ihre Liebe zum Dadaismus. Die 8 Kurzprosastücke in MODERNE GLADIATOREN sind aber nur insofern Dada-geprägt, als sie von einem ansteckend fröhlichen Grundton der (Selbst-)Ironie getragen sind.
Mit einer Selbstverständlichkeit, die leider noch allzuoft eingeklagt werden muß, steckt Claudia Pütz frivol erotische Arenen ab und führt lautmalerisch den Gang aller SCHWARZEn STRÜMPFE in die Waschmaschine vor oder konterkariert die Busengrabscher, indem sie ihren Peppino das Hohe Lied auf ENTBLÖßTE KNÖCHEL singen läßt - was die Ich-erzählerin aber auch nicht so richtig befriedigt. IN DER WASCHKÜCHE verschwimmt alles zu einer Orgie und DIE DAMPFENDE HOSE macht uns Männern klar, daß auch "Eingemachtes" so manchen Konkurrenten aus dem Feld schlagen kann. RIGA BEI ADANA entblößt eine Ausländerfeindlichkeit, die leider auch Ausländern nicht fremd ist. QUEER geht wie die Titelgeschichte wieder in die Vollen und stellt in temporeichen Wortkaskaden ein Endzeit-Geficke der Endzeit-Gewalt gegenüber. LORETTA STIEHLT SICH 1 PFERD ist zum guten Schluß noch eine längere Geschichte, in der eine Freundin an die andere denkt: Loretta, die Meereseroberin und Piratin, der die "gute Herkunft" nicht zum Nachteil wurde, bleibt ihr, der "Windbewegten" unvergessen. Die Kinderstreiche auf der Kirchenbank bishin zur feministisch kollektiven "Pißkunst" auf dem Marktplatz haben es in sich. In dieser Geschichte gelingt der Autorin auch eine wundervoll poetische Passage, die von körperlicher Liebe zwischen Frauen erzählt, ohne auch nur für ein Wort ins schwülstig Sentimentale abgleiten zu müssen. Nicht zuletzt auch diese Geschichte erinnert im Tonfall an die vitalen Verse von Joachim Ringelnatz.
Kein Wort zuviel, sind alle Texte wie Gedichte durchkomponiert und leben von einer scheinbaren Leichtigkeit der Wortfindung aus dem prallen Sack. Die robust spartanische Ausstattung des Buches und die 14 minimalistischen Grafiken von Marion Röhr vollenden schließlich ein preiswertes Kleinkunstwerk, dessen Auflage, wie gesagt, begrenzt ist.

Buechernachlese © Ulrich Karger


NB!: Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung | Hinweise u.a. fürs Kopieren und Zitieren eines Artikels von Ulrich Karger unter Kontakt-FAQ.
>>> Amazon: Direktlinks zu Amazon für neue & gebrauchte Buchexemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs



[BB]