Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

David Rohl

Pharaonen und Propheten

Das Alte Testament auf dem Prüfstand
Droemer Knaur Verlag, München 1996, 510 S., ISBN: 3-426-26871-X, >>> Amazon

DAS ALTE TESTAMENT - DOCH EIN GESCHICHTLICHES ZEUGNIS?
Das vorige Jahrhundert brachte neben der Bibelwissenschaft auch die Ägyptologie als neues Forschungsgebiet hervor. So wurde 1891 von Amelia Edwards der 'Egypt Exploration Fund' mit dem Ziel gegründet, "ein neues Licht auf die Erzählungen des Alten Testaments (zu) werfen". Diese Gesellschaft ging dabei von der Prämisse aus, das Ramses II. der Pharao der Unterdrückung (Exodus 1,8 f.) war. Nach David Rohl führte u.a. aber gerade diese Prämisse schon bald dazu, die Historizität der Bibel anzuweifeln bzw. sie als nicht mehr gegeben anzunehmen. Je größer der Ertrag an Forschungsergebnissen, umso höher war die Anzahl der Unstimmigkeiten. Die gefundenen Details und Fragmente paßten nicht zu der vermuteten Chronologie der Ereignisse, und so ist auch das Gros der heutigen Bibelexegeten Anhänger der Kopenhagener Schule, wonach das AT als historische Quelle ohne jeden Wert ist. Losgelöst von dieser Problemstellung war David Rohl 1977 auf Grund seiner Forschungarbeiten zu dem Ergebnis gekommen, daß die sogenannte Dritte Zwischenzeit in der Berechnung der dynastischen Epochen in Ägypten bisher viel zu großzügig angenommen wurde. Akzeptierte man dieses Ergebnis, mußte auch die bisher gültige Chronologie der umfangreichen Pharaonendynastien neu geschrieben werden. Davon ausgehend, daß das AT in seinen möglichen Auslassungen etc. nicht schlechter und nicht besser als alle anderen bis dato gefundenen antiken Texte zur Überprüfung historischer Fakten geeignet ist, stellte Rohl nun neue Untersuchungen an: Mit verblüffenden Ergebnissen!
David, Moses, ja selbst sogar Josef scheinen entgegen allen bisherigen Vermutungen Zeugnisse ihrer realen Existenz hinterlassen zu haben. In Briefen an den jeweiligen Pharao wird von ihnen berichtet, und von Josef weiß man demnach sogar, wo das Fundament seiner ursprünglichen Grabstätte, einer Art Miniaturpyramide, zu finden ist. Sehr überzeugend sind insbesondere die von Rohl belegten Übereinstimmungen in einem Schriftverkehr, die das politische Umfeld des ersten Königs der Juden, Saul, betreffen.
Das Buch PHARAONEN UND PROPHETEN ist im Duktus popularwissenschaftlich, also auch für Laien gut lesbar gehalten. Das hinderte den Autoren nicht, seine eigenen Bedenken genauso wie die Zweifel der anderen seriös zu dokumentieren. Insgesamt wirkt sein Ansatz jedoch äußerst stichhaltig. Unabhängig von den "Sensationen" leistet das Buch mit seinen umfangreichen Bildillustrationen und Quellenangaben einen wertvollen Beitrag, um auf eine Wissenschaft wie Ägyptologie neugierig zu machen - es liest sich z.T. wirklich wie ein Krimi. Für den Gläubigen machen diese Erkenntnisse allerdings kaum einen Unterschied: Was von den Menschen und ihren Erfahrungen im (Un-)Glauben an Gott im AT berichtet wird, war und ist nach wie vor wahrhaftig.

Buechernachlese © Ulrich Karger


NB!: Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung | Hinweise u.a. fürs Kopieren und Zitieren eines Artikels von Ulrich Karger unter Kontakt-FAQ.
>>> Amazon: Direktlinks zu Amazon für neue & gebrauchte Buchexemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs



[SB]