Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

(Vor-)Lesetipps 1992-2003
vorlesetipps vorlesetip vorlesetipp lesetipps lesetipp bilderbücher bilderbuecher
Die gesammelten Kurzhinweise aus der Kolumne
(Vor-)Lesetipps - nicht nur für Kinder / 1997
von Ulrich Karger

(Zu anderen Titeln finden Sie ausführlichere Besprechungen in der Büchernachlese oder Kinder- und Jugendbüchernachlese.)

Autor: Titel in der Reihenfolge ihrer Nennung ...
Klaus Baumgart: TOMMY IST (K)EIN ANGSTHASE
Rudi Sopper: BURGFROSCH BALTHASAR
Agnes Verboven: NEUN KLEINEN REGENMACHER
Nikolaus Heidelbach: EIN BUCH FÜR BRUNO
Ali Mitgutsch: DAS RIESENGROSSE SPIEL-PANORAMA
Rosemarie Künzler-Behncke: WER KOMMT MIT IN DEN KINDERGARTEN?
Ebi Naumann: PULES NEUE NASE
Katja Reider: VOM GLÜCK EIN DICKES SCHWEIN ZU SEIN
Wolfgang Mennel: DER PECHVOGEL
Gerdi Hutter: In MAMMA MIA! LASS DAS ZAUBERN
Katrin Engelking: ANNE IM TAL DER TAUSEND TROPFEN
Irmgard Lucht: DAS RAUPENABENTEUER
Birgit Schössow: ALLES FAMILIE
Martin Auer: DER DRECKIGE PRINZ
Bettina Mähler: EINE PRINZESSIN TRÄGT KEINE BRILLE. BASTA!
Sven Nordqvist: FINDUS UND DER HAHN IM KORB
Loek Koopmans: DAS GOLD AM ENDE DES REGENBOGENS
Anne Clemens: OPA WILLI UND DER KAKTUSHUND
Bettina Obrecht: JULIAN UND DAS MAMAPAPA
Quint Buchholz: DER SAMMLER DER AUGENBLICKE
Ken Marshal: KOMM MIT AUF DIE TITANIC


ab 3 Jahre
Mit welch einfachem Trick man die Angst überwinden kann, malt Klaus Baumgart in sehr ansprechenden Bildern aus. TOMMY IST (K)EIN ANGSTHASE und fürchtet sich erst nicht nur vor kleinen Spinnen, sondern auch vor Tante Marthas Küsschen - aber dann bekommt er einen Beschütz-mich-Hund auf Rollen ... (Baumhaus, 32 S., 24,80 DM >>> Amazon).

Von echten Freunden, falschen Helden und einem gar nicht vorhandenem Monster erzählt Rudi Sopper. Gerd Bauer hat BURGFROSCH BALTHASAR und seine Freunde in sehr witzigen Illustrationen ausgeführt, so dass die Kinder sicher ihren Spaß an dieser Quatschgeschichte haben werden (Baumhaus, 32 S., 22,80 DM >>> Amazon).

Ein Buch zum Mitmachen ist die von Agnes Verboven farbenprächtig gestaltete Geschichte der NEUN KLEINEN REGENMACHER. Den Enten fehlt das Wasser, also muss der Regen herbeigerufen werden. Jedes Tier auf dem Bauernhof ruft den Regen, aber erst als sie alle gemeinsam schreien, gelingt es ihnen (Kerle Vlg., 24 S., 24,80 DM >>> Amazon).

EIN BUCH FÜR BRUNO zu finden, ist gar nicht so einfach. Bruno interessiert sich nur für Aufkleber und Skateboards. Aber dann behauptet Ulla, von einer Schlange gebissen worden zu sein, die in einem Buch vorgekommen ist. "Glaub ich nicht", sagt Bruno. "Zeig!" Und dann erlebt Bruno sein blaues Wunder ... Nur am Anfang und am Ende ist Text, dazwischen "erzählen" die geradezu magisch realistischen Bilder von Nikolaus Heidelbach eine Geschichte, die auch einen wie Bruno auf mehr neugierig sein lässt (Beltz & Gelberg, 32 S., 26,- DM >>> Amazon).

Wieder lieferbar ist DAS RIESENGROSSE SPIEL-PANORAMA von Ali Mitgutsch. Über 60-Zentimeter große, gleich einer Ziehharmonika gefaltete Seiten lassen sich wie ein Bilderbuch blättern oder zu einer zwei Meter langen Kulisse aufstellen. Auf der einen Seite wimmelt es voller Tiere im Dschungel, auf der anderen sind es die Felder, Wiesen und Häuser unserer Breitengrade (Ravensburger; 12 S.; 48,- DM >>> Amazon vergriffen - alternativ dazu aber Das neue Riesenbilderbuch >>> Amazon noch erhältlich).

Mit liebevollem Kennerblick bringen Rosemarie Künzler-Behncke und Lieve Baeten den Kindergartenalltag auf den Punkt. Lena ist vier Jahre und kennt sich bereits gut aus. Siri ist den ersten Tag in der Gruppe, aber dank Lena wird er sich schnell einleben. All das Kuscheln, Streiten, Blumen gießen, Basteln und Matratzenhopsen erübrigt dann bald die Frage: WER KOMMT MIT IN DEN KINDERGARTEN? (Ravensburger; 28 S.; 19,80 DM >>> Amazon)

PULES NEUE NASE bereitet dem erzählenden Zeichner Ebi Naumann einige Schwierigkeiten. Nie ist Pule zufrieden. Erst als er wieder seine alte Nase hat, pfeift er fröhlich vor sich hin. Die dem Büchlein beigefügten Pule-Masken laden zusätzlich dazu ein, sich lieber an die eigene Nase zu fassen - ein echter Nasenspaß! (Hanser; 32 S.; 16,80 DM >>> Amazon)


ab 4 Jahre
VOM GLÜCK EIN DICKES SCHWEIN ZU SEIN, erzählt Katja Reider mit wunderschönen Bildern von Angela von Roehl. Die Schnecke zieht das Schwein wegen seines Dickseins auf, das Schwein darauf den Hasen wegen seiner Ängstlichkeit, bis zuletzt die "dumme" Gans die Schnecke eine "lahme" Schnecke nennt. Die Schnecke ist erst beleidigt, aber dann entschuldigt sie sich beim Schwein... Eine wahrhaft gelungene Parabel von Ursache und Wirkung! (Nord-Süd; 32 S.; 24,80 DM >>> Amazon)

DER PECHVOGEL ist schwarz und eigentlich eine Krähe. Aber weil er schwarz ist, wird er als Pechvogel beschimpft. An allem und jedem sei er schuld. Das macht den Vogel ganz traurig. Aber dann trifft er die schwarze Katze und den schwarzen Hund. Da geht es dem Pechvogel endlich so gut, dass er am Schluss sogar ein Zebra zu trösten versucht. In kräftigen Farben malte Wolfgang Mennel hier eine überzeugende Geschichte von Schein und Sein aus und zeigt an ihr, dass man sich auch als Pechvogel nicht unterkriegen lassen darf (Echter; 24 S.; 24,80 DM >>> Amazon).

Auf den Kopf gestellt ist die witzige Geschichte, welche die weltbekannte Clownfrau "Jeanne d'ArPpo" alias Gerdi Hutter zu erzählen weiß. In MAMMA MIA! LASS DAS ZAUBERN wird die Mutter von ihrer Tochter Lore ständig ermahnt mit ihren Hexenspäßen aufzuhören. Lore möchte nur ganz normal mit normalen Kindern spielen. Aber Mama Leila kann es einfach nicht lassen. Zum Schluss tröstet aber selbst die verärgerten Wohnungsnachbarn ein versöhnlich-hexisches Geschenk über die Andersartigkeit dieser Mutter hinweg. Ein Bilderbuch, das nicht zuletzt auch wegen der bezaubernden Illustrationen von Catherine Louis nicht so schnell weggelegt werden wird. (Nord-Süd; 32 S.; >>> Amazon)

Dass man auch im Regen wunderbar spielen kann, erfährt ANNE IM TAL DER TAUSEND TROPFEN. Balduin der Frosch entführt das Mädchen zu Wassermusik, Wasserkarussels und Kleckermatschburgen. Katrin Engelking hat ihre Geschichte in traumhaft schönen Bildern erzählt und ausgestaltet (Ravensburger; 32 S.; 24,- DM >>> Amazon).

Von einem geradezu altmeisterlichen Naturalismus sind die Bilder von Irmgard Lucht zu ihrer Geschichte DAS RAUPENABENTEUER. Detailgetreu wird darin von dem gefahrvollen Weg einer Raupe erzählt. Sie muss eine Straße überqueren, um an ihr Futter zu kommen. Aber nichts kann die Raupe aufhalten, und am Ende wird aus ihr ein wunderschöner Schmetterling. Text und Bilder sind von preisverdächtiger Ausdrucksstärke! (Ravensburger; 32 S.; 26,- DM >>> Amazon)


ab 5 Jahre
Nicht ganz so überzeugend, aber für eine entsprechende "Diskussion" dennoch dienlich, ist ALLES FAMILIE von Birgit Schössow und Knut Hamann. Elsa ist unzufrieden mit ihrem Papa als Restfamilie und stattet nun nacheinander zehn anderen Lebensgemeinschaften einen Besuch ab. Auf je einer Doppelseite wird so recht übersichtlich eine breite Palette vorgestellt: Von Adoptiveltern bis zur Homosexuellen-Lebensgemeinschaft. Am Schluss ist dann der eigene Papa natürlich doch der Beste, aber man kann mit den anderen ja wenigstens ein "kleines" Familienfest feiern ...(Thienemann; 32 S.; 24,- DM >>> Amazon).

Es war einmal ein Prinz, der konnte so viele Heldentaten vollbringen, wie er wollte - seine Mutter sah immer nur, dass er sich dreckig machte und steckte ihn in die Badewanne... DER DRECKIGE PRINZ dürfte Eltern wie Kinder überzeugen, insbesondere darin, dass Eltern noch viel zu lernen haben. Aber Märchen gehen ja bekanntlich meistens gut aus. Ist die Geschichte von Martin Auer schon für sich ein starkes Stück, beeindrucken die Bilder von Joachim Luetke durch ihre hyperrealistische Farbigkeit. An ihnen könnten sich allerdings die Geister des Geschmacks auch scheiden ...(Thienemann; 32 S.; 24,- DM >>> Amazon)

In einem anderen Königshaus stellt sich ein ganz anderes Problem: EINE PRINZESSIN TRÄGT KEINE BRILLE. BASTA! Wie sie dann doch vom Gegenteil überzeugt wird, entbehrt nicht einer gewissen Drastik. Erzählt von Bettina Mähler sind die dazu geschaffenen Illustrationen von Tobias Borries allemal sehenswert (Kerle; 24 S.; 22,80 DM >>> Amazon).

Sven Nordqvist hat mit dem der Natur verbundenen Petterson und seinem Kater Findus eine beliebte Bilderbuchreihe geschaffen. Das neueste Werk heißt FINDUS UND DER HAHN IM KORB und bringt Findus in einige Verzweiflung. Aber zu guter Letzt findet Findus schließlich doch einen Weg, sich wieder der unumschränkten Aufmerksamkeit seines Herrn gewiss zu sein. Hinreißend auch die in die Illustrationen eingefügten kleinen Nebenhandlungen (Oetinger; 32 S.; 19,80 DM >>> Amazon).

In einfachen Worten erzählt Wolfram Hänel ein poetisches Märchen über die sich bescheidende Zufriedenheit. DAS GOLD AM ENDE DES REGENBOGENS finden Großvater und Enkel zwar nicht, aber der Kobold lässt sie dennoch nicht leer ausgehen und gewährt ihnen schließlich genau das, was sie brauchen. Loek Koopmans hat dazu eindrucksvoll farbenprächtige Bilder geschaffen (Nord-Süd; 32 S.; 24,80 DM >>> Amazon).

Ein liebenswertes Denkmal an einen Kakteensammler setzt Anne Clemens. In ihrem Bilderbuch lernen sich OPA WILLI UND DER KAKTUSHUND kennen und schätzen. Aus der Ferne hatte Opa Willi seltene Setzlinge mitgebracht, die aber alle nicht "angingen". Erst als er auch seinen neuen Freund Candy wieder begrüßen konnte, wuchsen sie. Das hatte vermutlich mit Candys ganz spezieller Spezialbehandlung etwas zu tun, von der aber niemand etwas erfahren soll ... (Neugebauer; 40 S.; 26,80 DM >>> Amazon).


Erstlesebücher ab 7
JULIAN UND DAS MAMAPAPA haben es nicht leicht, vor allem Julian nicht. Während andere Kinder mit Eltern leben, die sich ständig streiten, sind Julians Eltern immer einer Meinung. Deshalb sind sie auch wie ein Ungeheuer mit vier Armen und Beinen. Zum Glück hat Stine dann aber eine gute Idee, wie Julian das Monster doch noch entzaubern kann. Mit viel Pfiff und Charme von Bettina Obrecht erzählt und von Kerstin Meyer illustriert. (Oetinger; 64 S.; 12,- DM >>> Amazon).


ab 9 Jahre
Ein sehr persönliches Buch ist vom Maler und Illustrator Quint Buchholz erschienen. DER SAMMLER DER AUGENBLICKE schildert die Freundschaft zwischen einem etwas einsamen Jungen und Max, dem Maler. Max erzählt seltsame Geschichten, z.B. von Schnee-Elefanten in Kanada oder von einem fliegenden Zirkuswagen. Solche Dinge kann man sehen, wenn auch meist nur einen Augenblick lang. Ein wunderbares Bilderbuch, das in Wort und Bild gerade wegen seiner Poesie die älteren Kinder begeistern sollte (Hanser, 48 S., 36,- DM >>> Amazon).

Der Untergang der Titanic vor 75 Jahren fasziniert noch heute. Der Titel KOMM MIT AUF DIE TITANIC ist zwar von einer gewissen makabren Doppeldeutigkeit, aber in diesem großformatigen Bilderbuch bestechen neben einer kleinen Rahmenerzählung vor allem die detailgenauen Illustrationen des Schiffsinnenlebens von Ken Marshal. Sie zeigen neben den technischen Superlativen auch die nicht nur damals geltenden Gesellschaftsunterschiede zwischen den Passagieren auf (Loewe, 32 S., 29,80 DM >>> Amazon).


Buechernachlese © Ulrich Karger


NB!: Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung | Hinweise u.a. fürs Kopieren und Zitieren eines Artikels von Ulrich Karger unter Kontakt-FAQ.
>>> Amazon: Direktlinks zu Amazon für neue & gebrauchte Buchexemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs



[KB]