Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

(Vor-)Lesetipps 1992-2003
vorlesetipps vorlesetip vorlesetipp lesetipps lesetipp bilderbücher bilderbuecher
Die gesammelten Kurzhinweise aus der Kolumne
(Vor-)Lesetipps - nicht nur für Kinder / 1998
von Ulrich Karger

(Zu anderen Titeln finden Sie ausführlichere Besprechungen in der Büchernachlese oder Kinder- und Jugendbüchernachlese.)

Autor: Titel in der Reihenfolge ihrer Nennung ...
Wegen ihrer großen Anzahl sind einige Hinweise dieser Liste in rot als Seitenlink eingerichtet!
Irmtraud Guhe: ICH PACKE MEINEN KOFFER ab 2 Jahre
Irmgard Eberhard: WAS FÜHLST DU?
Ivan Gantschev: WO DER MOND WOHNT
Uri Orlev: ER HAARIGE DIENSTAG
Sue Heap: HIGH MOON, KLEINER COWBOY
Johann Wolfgang von Goethe: DAS HEXEN-EINMAL-EINS
Axel Scheffler: ROSI PFLANZT RADIESCHEN ab 4 Jahre
Axel Scheffler: SAM PFLANZT SONNENBLUMEN
Gunilla Bergström: WIE GUT, DASS PAPA WILLI WIBERG HAT
Angelika Glitz: MILLIS UNGEHEURES GEHEIMNIS
Veronica Wägner: VIER HÜHNER AUF REISEN ab 4 Jahre
Bianka Minte-König: KOMM MIT, WIR ZIEHEN UM
Janosch: MEIN LIEBES GROSSES HASENBUCH
Nina Schindler: WENN ICH EINE HEXE WÄR ...
Hanna Johansen: BIST DU SCHON WACH?
Christa Zeuch: HANNA UND DAS FLUSCHI ab 6 Jahre
Katja Königsberg: EIN FREUND FÜR JACOB BÄR
Jürgen Banscherus: GOTTLIEB, DER KILLERHAI
Andreas Venzke: TARZAN AUF DEM MAMMUT
Carol Sonenklar: SPINNEN-CHARLIE ab 10 Jahre
Annika Thor: ICH HÄTTE NEIN SAGEN KÖNNEN
Mary Hoffman: MEGAFREUNDE


ab 2 Jahre
Gegen langweilige Warterei auf Autofahrten oder beim Arzt könnten Irmtraud Guhes neue Pappbilderbücher helfen. Eines heißt ICH PACKE MEINEN KOFFER und fügt Bild für Bild einen weiteren Gegenstand hinzu, den man entdecken muss. Liebevoll "gefüllt" ist dieses Buch auch noch wie ein Koffer gestanzt (Thienemann; 16 S.; 14,80 DM >>> Amazon).

Ein bis dato wohl einmaliges Bilderbuch dürfte WAS FÜHLST DU? von Irmgard Eberhard sein. Die kleine Marie hat mit ihren Katzen, dem Hund und einer Kuh zu tun, und natürlich spielt sie auch mit Stofftieren und anderen Dingen. Der Clou dieser einfachen und nett illustrierten Geschichte sind aber nicht nur die vielen Aufklappmöglichkeiten, sondern dass die Felle von Hund und Katze, die Zunge der Kuh und manches andere "in echt" zu fühlen sind. Bei dieser Ausstattung ist der Preis von 24,80 DM durchaus akzeptabel (Ravensburger; 16 S. >>> Amazon).


ab 3 Jahre
Eine einfache und dennoch höchst beeindruckende Geschichte, weiß der Buchkünstler Ivan Gantschev zu erzählen und vor allem auszumalen. Das Entenkind Isabella will wissen, WO DER MOND WOHNT. Auf Anraten der Mutter geht es am Abend zum weisen Schwan Tamino und erfährt bei ihm, dass der ganze Himmel das Zuhause des Mondes ist. Dank der wunderbaren Aquarelle, deren Wirkung noch durch Stanzungen und Spiegelfolien gesteigert wird, werden auch ältere Kinder von diesem Bilderbuch begeistert sein (Neugebauer; 32 S.; 29,80 DM >>> Amazon).

Wie Michael das leidige Haarewaschen ertragen lernt, erzählt Uri Orlev sehr einfühlsam in DER HAARIGE DIENSTAG. Dass es dabei dann doch nicht zum Glatzenschneiden kommen muss, wird nicht nur die Kinder freuen. Zusammen mit den köstlichen Bildern von Jacky Gleich wird dieses Buch sicher nicht so schnell wieder aus der Hand gelegt (Beltz & Gelberg; 32 S.; 24,80 DM >>> Amazon)

HIGH MOON, KLEINER COWBOY ist eine sehr liebevoll und farbenfroh aufgemachte Gutenachtgeschichte von Sue Heap. Der Kleine Cowboy darf noch seinen Bären Texas Red, seine Katze Mister Jim und Hoss-das-Ross suchen und sich mit ihnen verstecken, bevor der Sheriff Pa ihm einen Stern schenkt und ihn dann ins Bett bringt (Kerle; 24 S.; 24,80 DM >>> Amazon).

Johann Wolfgang von Goethe für Kinder? Aber natürlich! Vor allem wenn sich ein herausragender Illustrator wie Wolf Erlbruch DAS HEXEN-EINMAL-EINS vorgenommen hat. Der kleine Monolog aus dem Faust ist mit den herrlich skurrilen Collagen und Überzeichnungen zu einem bibliophilen Kleinod geworden, das Kinder wie Erwachsene noch über Jahre hinaus erfreuen wird (Hanser; 32 S.; 24,80 DM >>> Amazon).


ab 4 Jahre
Ein besonderer Hit dürften zwei Bilderbücher von Axel Scheffler sein. ROSI PFLANZT RADIESCHEN (1) und SAM PFLANZT SONNENBLUMEN (2) erzählt nicht nur sehr anschaulich vom Wie, sondern bietet neben den witzigen Illustrationen noch Manches zum Aufklappen und als Clou auf der Umschlagseite auch einen Blumentopf mit echten Samen zum Selberausprobieren (1 >>> Amazon; 2 >>> Amazon; Beltz & Gelberg; 16 S.; je 16,80 DM).

WIE GUT, DASS PAPA WILLI WIBERG HAT heißt das neueste Bilderbuchabenteuer von Gunilla Bergström. Erst ist Papa noch sehr erwachsisch, aber dann erinnert er sich im Spielen mit Willi Wiberg wieder an das, was er vergessen hat. Ein gelungenes Mutmachbuch für Kinder und Väter, das demnächst auch für "Die Sendung mit der Maus" bearbeitet wird(Oetinger; 32 S.; 14,80 DM >>> Amazon).

MILLIS UNGEHEURES GEHEIMNIS beweist, wie sehr Neugier die Phantasie beflügeln kann. Ihr Freund Rudi denkt sich jedenfalls die tollsten Sachen aus. Als Milli dann endlich ihr Geheimnis teilen will, ist Rudi leider etwas voreilig. Zusammen mit den hinreißenden Bildern von Annette Swoboda erzählt Angelika Glitz eine bezaubernde Geschichte, bei der sich Geduld in jedem Fall auszahlt (Thienemann; 32 S.; 22,- DM >>> Amazon).

VIER HÜHNER AUF REISEN erleben eine ganze Menge. Auf der Suche nach einem neuen Zuhause kräht der eitle Sigismund immer im falschen Augenblick, aber dank der schlauen Olga können ihnen weder Fuchs noch Habicht etwas anhaben. Am Ende kräht Sigismund aber einmal im richtigen Augenblick. Veronica Wägner hat das kleine Abenteuer sehr liebenswürdig erzählt und Lena Landströms Bilder setzen den augenzwinkernden I-Punkt (Oetinger; 32 S.; 19,80 DM >>> Amazon).

KOMM MIT, WIR ZIEHEN UM heißt es diesmal, und Bianka Minte-König erzählt sehr anschaulich, wie aufregend und spannend, ein wenig traurig aber auch sehr schön so ein Umzug sein kann. Hans-Günter Döring hat dazu wieder detailreiche Bilder gestaltet, die zum Entdecken einladen (Thienemann; 32 S.; 22,-DM >>> Amazon).

Was soll man über den genialen Zeichner und widerborstigen Geschichtenerzähler Janosch noch schreiben? Preiswert und in schöner Ausstattung ist bei Dressler nun MEIN LIEBES GROSSES HASENBUCH herausgekommen. Es versammelt auf 96 großformatigen Seiten im Vierfarb-Druck zwei Schnuddel-Geschichten und Janoschs eigenwillig variierten Wettlauf zwischen Hase und Igel. Der Hase spielt in diesen Geschichten aus den Jahren 1984, 1990 und 1991 einmal nur eine kleine Nebenrolle, einmal beweist er selbstmörderische Dummheit und einmal immerhin eine gewisse Lernfähigkeit (29,80 DM >>> Amazon).

Ein traumhaft schönes Wunschbuch ist WENN ICH EINE HEXE WÄR ..., erzählt von Nina Schindler. Auf den packpapiergrundigen Bildern von Angela Kehlenbeck wird die manchmal traurige Realität, wenn die Eltern z.B. keinen Hund erlauben, auf der nächsten Seite zu einem phantastischen Feuerwerk der Farben wie es eben nur Mädchen zustande bringen, wenn sie eine Hexe wären. Das hindert so ein Mädchen am Ende aber nicht daran, dann doch als Prinzessin zum nächsten Kindergeburtstag zu gehen (Neugebauer; 40 S.; 24,80 DM >>> Amazon).

Anstelle einer Gutenachtgeschichte erzählt Hanna Johansen in BIST DU SCHON WACH? nun eine Gutenmorgengeschichte. Zusammen mit den Bildern von Rotraut Susanne Berner, die auch schon den "Füsch" illustrierte, erleben wir Dodo diesmal beim allmählichen Registrieren und Sortieren der Geräusche bis zum panischen Gesuchtwerden von den Eltern, weil sie ihr Kind nicht mehr in ihrem Zimmer finden. Witzige Wortspiele, die durchaus philosophische Tiefenschärfe erreichen, machen aus diesem Buch ein echtes Lesevergnügen - egal ob am Morgen oder am Abend vorgelesen (Hanser; 32 S.; 26,80 DM >>> Amazon).


ab 6 Jahre (ErstleserInnen)
Die Verlage zergliedern ihr Angebot immer mehr: Nun gibt es auch Erstlesebuchreihen, deren Textumfang, in großen Typen gesetzt, kaum noch den eines üblichen Bilderbuches übersteigt. Andererseits erlaubt diese "Spezialisierung", die Kinder genau mit dem Maß an Text zu konfrontieren, das sie auch frustrationslos zu bewältigen vermögen.
HANNA UND DAS FLUSCHI können nicht voneinander lassen. Fluschi ist Hannas großes Schmusekissen und das muss nun auch bei der Eisenbahnreise in die Schweiz mit. Die Nörgeleien der Eltern hören erst mit der Entdeckung auf, dass mit Fluschis sogar neue Freunde kennenzulernen sind. Christa Zeuch hat das Ganze augenzwinkernd in Szene gesetzt, die Bilder dazu lieferte Markus Humbach (Oetinger; 32 S.; 10,80 DM >>> Amazon).

Gerade in der dunklen Jahreszeit ist es gut sich auf Freunde verlassen zu können. Und der kleine Paul Hase lacht den großen Jacob Bär nicht aus, sondern lässt ihn die alles erhellende Taschenlampe selber finden. Als Bilderlesespaß erweist sich EIN FREUND FÜR JACOB BÄR von Katja Königsberg. Heike Saalfrank hat diese nette Variation über die Ängstlichkeit im Dunkeln nicht nur mit reizenden Bildern illustriert, sondern auch je ein Wort in jedem Satz durch ein Bildsymbol ersetzt (Ravensburger; 44 S.; 9,80 DM >>> Amazon).


Erstlesebücher ab 7
Weil die Kinder in der neuen Schule Marie andauernd auslachen, sagt sie erst gar nichts. Aber dann behauptet Marie, daß bei ihr zu Hause ein Hai in der Badewanne schwimmt. Zum Glück hat Papa eine gute Idee, und als Marie am nächsten Tag in die Schule kommt, wird GOTTLIEB, DER KILLERHAI von allen angestaunt - auch wenn er ein wenig winzig ist. Untermalt von den cartoonesk fröhlichen Illustrationen Philip Waechters erzählt Jürgen Banscherus hier sehr erfrischend von Nöten, Hilfen und unverhoffter Freundschaft (Oetinger; 63 S.; 12,- DM >>> Amazon).

Hans nennt sich gerne Tarzan. Den Dschungelheld kennt er aus dem Fernsehen. Tarzan möchte am liebsten einmal Lisa retten oder sie wenigstens mit einem Elefanten abholen. Die anderen lachen über solche Ideen nur, aber dann steht TARZAN AUF DEM MAMMUT vor Lisas Haustür. Andreas Venzke erzählt mit sehr viel Mitgefühl für die scheinbar Schwächeren und lässt seinen Helden mit Geduld, Ausdauer und Phantasie einen Traum wahr machen (Oetinger; 63 S.; 12,-DM >>> Amazon).


ab 10 Jahre
Zu Insekten hat eigentlich jeder eine Meinung. In seiner Klasse ist Charlie jedenfalls mit seiner Liebe zu allem was krabbelt, hüpft oder Fäden zieht, ziemlich allein. Doch dann bekommt SPINNEN-CHARLIE den "sensationellen Insektensichter" geschenkt und sieht sich selbst in eine Spinne verwandelt ...
Eine verrückte Geschichte von Carol Sonenklar, die einem mit viel Witz den Ekel vor den Insekten auszutreiben hilft (Erika Klopp; 134 S.; 19,80 DM >>> Amazon).


ab 11 Jahre
Mobbing ist keineswegs nur eine Angelegenheit unter Erwachsenen. So wird auch Karin wegen ihres Aussehens von der ganzen Klasse geschnitten, bis sie am Ende sogar die Schule wechselt. Spannend und sehr treffend aus der Sicht einer "Mitläuferin" geschildert, sollte ICH HÄTTE NEIN SAGEN KÖNNEN Pflichtlektüre in der Schule werden. Einmal angefangen zu lesen, werden die Kinder aber auch ohne Anleitung davon gefesselt sein. (Annika Thor; Beltz & Gelberg; 160 S.; 22,- DM >>> Amazon)


Jugendbücher ab 14 Jahren
Emily Grey fühlt sich mit ihrem Namen geschlagen und schon allein durch ihn zur grauen Maus verurteilt. Ihr Gegenmittel ist das Verschlingen von Büchern der örtlichen Bibliothek, am liebsten Fantasy. Doch mit der Ankunft der Powers-Familie in der Stadt gerät das Spiel von Schein und Sein völlig durcheinander. Als die Powers schließlich wieder in ihre eigene Dimension zurückkehren, bemerkt Emily an sich eine Veränderung ...
Als humorvolle Lightversion der "Unendlichen Geschichte" sind die MEGAFREUNDE von Mary Hoffman ein ganz netter Ferienschmöker (Erika Klopp; 170 S.; 24,80 DM >>> Amazon).


Buechernachlese © Ulrich Karger


NB!: Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung | Hinweise u.a. fürs Kopieren und Zitieren eines Artikels von Ulrich Karger unter Kontakt-FAQ.
>>> Amazon: Direktlinks zu Amazon für neue & gebrauchte Buchexemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs



[KB]