Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

(Vor-)Lesetipps 1992-2003
vorlesetipps vorlesetip vorlesetipp lesetipps lesetipp bilderbücher bilderbuecher weihnachtsbilderbücher weihnachtsbilderbuch vorweihnachtsgeschichte weihnachtsgeschichten kinder jugendliche
Die gesammelten Kurzhinweise aus der Kolumne
(Vor-)Lesetipps - nicht nur für Kinder / Andere Weihnachtsgeschichten (1994-2002)
von Ulrich Karger

Noch mehr zu diesem Thema in den Buechernachlese-Extralisten:
- Weihnachtsgeschichten für Kinder und Jugendliche
- Biblische Geschichten für Kinder und Jugendliche

Autor: Titel in der Reihenfolge ihrer Nennung ...
Andere Weihnachtsgeschichten
Robert Barry: EIN KLEINES STÜCK VOM GLÜCK ab 3 Jahre
Heidi Callewaert: POLLEKES GRÖSSTER WUNSCH ab 3 Jahre
Bruno Hächler: DAS GEHEIMNIS DER BÄREN ab 3 Jahre
Hildegard Müller: EIN APFEL FÜR DEN WEIHNACHTSMANN ab 3 Jahre
Bruno Hächler: DER SCHNEERABE ab 3 Jahre
Karl Rühmann: WILLIBALD, DER WEIHNACHTSBAUM ab 3 Jahre
Rolf Krenzer: DIE WEIHNACHTSRÄUBER ab 4 Jahre
Bernadette: DER WEIHNACHTSVOGEL ab 4 Jahre
Marcus Pfister: LIEBER NIKOLAUS, WANN KOMMST DU? ab 4 Jahre
Lieve Baeten: DIE KLEINE HEXE FEIERT WEIHNACHTEN ab 4 Jahre
Salah Naoura: Das UNICEF-Bilderbuch für Weihnachten ab 5 Jahre
Brigitte Schär: DAS GEHT DOCH NICHT ab 5 Jahre


Andere Weihnachtsgeschichten
Hierzu schütten die größeren Verlage alljährlich neue Produktionen auf den "Markt". Bei näherer Durchsicht ist die Qual der Wahl allerdings gar nicht mehr so groß.

Wie man aus einem Weihnachtsbaum gleich sieben macht, reimt in reizenden Zweizeilern Robert Barry, übersetzt von Alissa Walser. EIN KLEINES STÜCK VOM GLÜCK meint hier dann auch jeweils die abgeschnittene Spitze, die den Weihnachtsbaum nicht in den Raum passen ließ. Bei den vornehmen Willobies noch riesengroß, bleibt den Mäusen am Ende das kleinste, aber keineswegs weniger schöne Stück vom Glück, wie Ute Krause in ihren witzigen Illustrationen zu zeigen weiß (Fischer Schatzinsel, 1999; 32 S.; 24,80 DM >>> Amazon)

Bärengeschichten scheinen an Weihnachten Hochsaison zu haben. POLLEKES GRÖSSTER WUNSCH ist es, einmal den Weihnachtsmann zu sehen. Aber als kleiner Bär hält er zur Weihnachtszeit ja gerade Winterschlaf. Doch ein Biber und eine Eule versprechen, ihn diesmal zu wecken. Am Ende kommt es zwar anders als erhofft, aber Polleke ist dennoch zufrieden. Farbenfroh illustriert von Corina Beurenmeister, erzählt Heidi Callewaert diese nette Geschichte, mit der sie zuvor schon in ihrem Figuren- und Erzähltheater Erfolge gefeiert hat (Thienemann, 2000; 32 S.; 22,- DM >>> Amazon).

Über den Horizont kindlicher Geschenke-Erwartung hinaus weisen die beiden nachfolgenden Bärenbücher. So erzählt Bruno Hächler DAS GEHEIMNIS DER BÄREN, ein poesievolles Märchen, das Angela Kehlenbeck mit liebevoll detailgenauen Bildern untermalt hat. Alle Stoffbären einer Stadt gehen zusammen in die Häuser, öffnen die bereits geschnürten Weihnachtspakete, nehmen die Geschenke heraus und legen dafür kleine Hinweiszettel hinein. Erst Ratlosigkeit, dann passiert ein Wunder, das dem eigentlichen Sinn von Weihnachten auf die Sprünge hilft und auch die Geschenke wieder zurückkommen lässt(Neugebauer, 2000; 32 S.; 24,80 DM >>> Amazon).

Bei Hildegard Müller verrät die kleine Nora dem Papa ihre Weihnachtswünsche, der sie aufschreibt. Den Brief legt sie auf ihr Fensterbrett und überlegt dann, wie und auf welch weiten Wegen der Weihnachtsmann wohl kommt. Der Brief reicht nicht, da muss noch EIN APFEL FÜR DEN WEIHNACHTSMANN dazugelegt werden. Ganz einfach und in sehr ansprechenden Bildern wird hier eine "neue" Tradition begründet (Beltz & Gelberg, 2000; 32 S.; 22,- DM >>> Amazon).

DER SCHNEERABE ist einer von drei Raben, der, anstatt über das lausig kalte Wetter zu krähen, lieber den Kinder zuschaut. Und als sie im Schnee "Engelsabdrücke" erzeugen, versucht er das nachzumachen - mit durchschlagendem Erfolg! Bruno Hächler hat hier eine sehr feinsinnige Geschichte über Geheimnis und Wahrnehmung erzählt, die Birte Müller farbenprächtig zu illustrieren wusste.
Neugebauer, 2002; 32 S.; 12,80 Euro >>> Amazon

Karl Rühmann hat mit WILLIBALD, DER WEIHNACHTSBAUM gekonnt die alte Geschichte vom unbeachteten Tannenbaum in unsere Tage transponiert. So muss Willibald nicht erst abgeschlagen werden, um alsbald Mittelpunkt des Festes zu sein. Anne Möllers meisterliche Aquarelle verleihen diesem nachahmenswerten Gedanken große Überzeugungskraft.
Neugebauer, 2002; 32 S.; 12,50 Euro >>> Amazon


ab 4 Jahre
Die Weihnachtsgeschichte mit einer Räubergeschichte zu verbinden, klingt gewagter als es ist. Rolf Krenzer beweist jedenfalls in DIE WEIHNACHTSRÄUBER, dass Gott jeden lieb hat und den Weg zur Umkehr offenhält. Und daß bei diesen Räubern noch nicht Hopfen und Malz verloren ist, beweisen schon die amüsanten Bilder von Jutta Mirtschin (Echter, 1999; 20 S.; 24,80 DM >>> Amazon)

Mit ihrem ureigenen Stil hat Bernadette nun auch die alte Legende DER WEIHNACHTSVOGEL gestaltet. Als Katja endlich vor dem Stall anlangt, scheinen all ihre Geschenke für das Jesuskind verloren zu sein. Aber zum Schluss "fühlte sie nur Freude in sich" (Nord-Süd Verlag, 1996; 32 S.; 24,80 DM) >>> Amazon

Der mit seinem Regenbogenfisch berühmt gewordene Marcus Pfister fragt: LIEBER NIKOLAUS, WANN KOMMST DU? Beim Nikolaus - der allerdings eher wie ein Weihnachtsmann aussieht! - scheint diesmal alles schiefzugehen. Aber zu seiner Erleichterung war es dann doch nur ein, von Kindern sicher gut nachzuvollziehender Alptraum. (Nord-Süd Verlag, 1996; 32 S.; 24,80 DM) >>> Amazon

DIE KLEINE HEXE FEIERT WEIHNACHTEN ist ein im wahrsten Sinne zauberhaftes Bilderbuch von Lieve Baeten. Ausgestattet mit einigen Klappseiten erzählt es mit einer anrührenden Selbstverständlichkeit von weihnachtlicher Gastfreundschaft, die hier trotz aller Hektik nicht zu kurz kommt. Ob nun Geier- oder Bärenhexen, hier muss keiner hungern oder frieren, der an die Tür der kleinen Hexe klopft (Oetinger, 1996; 28 S.; 19,80 DM >>> Amazon).


Weitere Weihnachtsbilderbücher-Empfehlungen ab 4 Jahre:
- Bianka Minte-König (Text) Hans-Günter Döring (Bild): Komm mit, es weihnachtet sehr. Thienemann, Stuttgart 1999; 32 S.; 22,- DM. Ab 4 Jahren. >>> Amazon
- Carise Neugebauer (Text) Barbara Nascimbeni (Bild): Das schönste Weihnachtsgeschenk. Neugebauer, Hamburg 1999; 32 S.; 24,80 DM. >>> Amazon

Zur Beruhigung in der Vorweihnachtszeit:
- Robert Erker: 24 Mandalas zum Advent. Loewe, Bindlach 1999; 48 S.; 14,80 DM. >>> Amazon


ab 5 Jahre
Ein Weihnachtsbuch der besonderen Art ist Das UNICEF-Bilderbuch für Weihnachten, das die Werke von auf der Internationalen Kinderbuchmesse in Bologna preisgekrönten IllustratorInnen versammelt. Damit sind Bilder und Geschichten aus 16 verschiedenen Ländern kennen zu lernen, die sich auf skurrile, heitere oder nachdenkliche Weise mit Weihnachten auseinandersetzen.
Im besten Sinne werbewirksam dürfte auch der Hinweis sein, dass ein Teil des Erlöses für dieses Buch an den Kinderhilfsfond der UNICEF geht.
Salah Naoura (Übersetzung): Das UNICEF-Bilderbuch für Weihnachten.
Bilderbuch. Ravensburger, 1994. 48 Seiten. DM 24,00. ISBN: 3-473-33465-0, >>> Amazon


Ein Höhepunkt der Weihnachtskinderbilderbuchliteratur ist DAS GEHT DOCH NICHT von Brigitte Schär mit Bildern von Jacky Gleich. Wenn ein Kind tage- und nächtelang das Wohnzimmer besetzt um ein Weihnachtsgeschenk sogar über Weihnachten hinaus zu basteln, dann kann das nicht mit rechten Dinge zugehen. Ein Buch bei dem Kinder wie Erwachsene nicht aus dem Schmunzeln kommen. (32 S.; Hanser, 1995; 24,80 DM >>> Amazon).


Buechernachlese © Ulrich Karger


NB!: Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung | Hinweise u.a. fürs Kopieren und Zitieren eines Artikels von Ulrich Karger unter Kontakt-FAQ.
>>> Amazon: Direktlinks zu Amazon für neue & gebrauchte Buchexemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs



[KB]