Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

Peter Carey

Illywhacker

Roman. Klett-Cotta, Stuttgart 1990, 688 S., ISBN: 3-608-95634-4, >>> Amazon

ILLYWHACKER heißt in der australischen Umgangssprache soviel wie Schwindler, Schelm oder Bauernfänger.
Herbert Bragery ist ein Illywhacker. Mit 139 (oder sind es doch "nur" 100) Jahren will er sein Leben und damit ein Stück australische Geschichte Revue passieren lassen.
Wer jetzt allerdings eine durchgängig skurrile Schilderung á la LITTLE BIG MAN erwartet, wird enttäuscht. Im Gegensatz zu dem in einem Spannungsbogen gehaltenen Drehbuch zieht der Autor Peter Carey immer wieder die Bremse an, in dem er unvermittelt "literarische" Brechungen einbaut. Da denkt man, es geht holterdipolter weiter mit irgendwelchen Kapriolen inklusive wortreichem Beischlaf, steckt Badgery auf einmal im Kopf einer anderen Figur und läßt sich von der spiegeln. Es ist, als hätte der Autor viele, viele Kurzgeschichten gesammelt, die alle für sich genommen durchaus Laune machen, aber beim Übergängebasteln ist er dann wohl in Terminnot geraten. Einige Geschichten hätte das Lektoriat ganz überarbeiten lassen sollen, da sie völlig aus der eigentlichen Romankonstruktion herausfallen und in einer anderen einen würdigeren Platz gefunden hätten. Ebenso nervig sind Wortwiederholungen wie "sahnig", die offenbar das Alter des Protagonisten veranschaulichen sollen, wenn es für Haut, Milch und Geschlechtsverkehr gleichermaßen herhalten muß, um dann wieder durch die plötzlich eingesetzten literarischen Stilmittel konterkariert zu werden.
Zudem könnte Careys "Stück" Australien auch im Mittleren Westen der USA stattgefunden haben - außer in zwei, drei Bemerkungen, ist z.B. von den "aborigines" nichts zu erfahren.
Alles in allem ein Potpourri der ungenutzten Möglichkeiten - aber der Autor hat schon wieder einen Literaturpreis errungen - vielleicht diesmal zurecht, und so wird Klett-Cotta bei der offenbar blinden, ansonsten aber risikolosen Lizenzjagd uns LeserInnen sicher wieder mal ein nahrhafteres Korn zu picken geben.

Weitere Besprechungen zu Werken von Peter Carey siehe:
Peter Carey: Illywhacker (1990)
Peter Carey: Die Steuerfahnderin (1993)

Buechernachlese © Ulrich Karger


NB!: Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung | Hinweise u.a. fürs Kopieren und Zitieren eines Artikels von Ulrich Karger unter Kontakt-FAQ.
>>> Amazon: Direktlinks zu Amazon für neue & gebrauchte Buchexemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs




NB!: Hinweise u.a. fürs Kopieren und Zitieren eines Artikels von Ulrich Karger unter Kontakt-FAQ.
>>> Amazon: Direktlinks zu Amazon für neue & gebrauchte Buchexemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs. Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung