Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

Büchernachlese-Extra: Questen, Kobolde & Zauberer

Karen Duve

Die entführte Prinzessin

Von Drachen, Liebe und anderen Ungeheuern. Roman. Eichborn.Berlin Verlag, Frankfurt a.M. 2005. 397 Seiten. 24,90 Euro. ISBN: 3-8218-0952-3, >>> Amazon

Prinzessin Lisvana wird aus ihrem angestammten Königreich Snögglinduraltthorma entführt. Nicht wenige beneiden sie darum, ist Snögglinduraltthorma doch bettelarm und liegt im bitterkalten Norden. Und der sie entführende Prinz ist hübsch anzusehen und wird mal König im reichen Baskarien, das sich über angenehm warme Regionen am Mittelmeer erstreckt. Doch als Nordländerin besitzt Lisvana vor allem eins: Stolz und Ehrgefühl. Und dann ist da auch noch Ritter Bredur, der ebenfalls heftig in sie verliebt ist ...
Karen Duve legt mit "Die entführte Prinzessin" ihren dritten Roman vor und hat damit einen dritten Volltreffer gelandet, der den zuletzt erschienenen Ausrutscher eines Weihnachtsbilderbuchs wieder vergessen macht. Im Sujet ganz anders als die vorangegangenen Romane, geht es im Kern doch wieder um die Unmöglichkeiten der Liebe. Irgendwie passt es nie. Stets sind die richtigen Personen zur falschen Zeit am falschen Ort und haben die falsche Motivation, das Richtige zu tun. Und das alles nun in einer questenreichen Rittergeschichte, die ihrem schillernden Aberwitz nach hierzulande nur noch in Walter Moers einen anderen Meister kennt. Doch wo er allein schon durch die schiere Vielzahl seiner überbordenden Fabulier-Einfälle überwältigt, ist Karen Duve nach sprachlicher Form und Inhalt disziplinierter und dekliniert ausschließlich ihr Thema durch. Ihr Witz kommt dann auch ein wenig subtiler daher, wenn z.B. dem Ritter Bredur der Drache Grendel entgegenstürmt und der diesem acht Meter Tier hinterhechelnde Zauberer Gaspajori ihm zuruft: "Keine Aaaangst! Der tuuuuut nichts! Der will nur spiiiielen!"
Nur von Talent ist bei der Autorin jedenfalls nicht mehr zu reden. Wer sich derart frei und zugleich zielsicher in den Genres bewegen und sich dabei auch noch selbstironisch unser aller Zwerchfell traktierend über sein Herzensthema auslassen kann, setzt neue Maßstäbe, sollte anderen endlich Maßstab sein.

Weitere Besprechungen zu Werken von Karen Duve siehe:
Karen Duve: Dies ist kein Liebeslied (2002)
Karen Duve: Die entführte Prinzessin (2005)
Karen Duve: Taxi (2008)
Karen Duve: Anständig essen (2011)
Karen Duve: Grrrimm (2012)

Buechernachlese © Ulrich Karger


NB!: Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung | Hinweise u.a. fürs Kopieren und Zitieren eines Artikels von Ulrich Karger unter Kontakt-FAQ.
>>> Amazon: Direktlinks zu Amazon für neue & gebrauchte Buchexemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs



[SB]