Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

Patrick McCabe

Der Schlächterbursche

Roman. Rotbuch Verlag, Hamburg 1995, 259 S., ISBN: 3-88022-813-2, >>> Amazon

"Die Frauen haben geflüstert: Da ziehen sie hin, die armen Waisenkinder. Ich hatte nicht übel Lust, mich umzudrehen und zu rufen: Du Arschvotze, ich bin kein Waisenkind nicht, aber dann ist mir eingefallen, daß ich doch feste lernen muß, um am Jahresende das Francie-Brady-ist-kein-böser-Bub-mehr-Diplom zu kriegen. Da hab ich ihr statt dessen einen traurig-beschämten Blick zugeworfen."
Noch ist Francie Brady kein Schlächterbursche.
Irgendwann in den späten 50ern oder frühen 60ern. In einer irischen Kleinstadt. Seine Mutter hatte sich erst kürzlich umgebracht. Angeblich, weil Francie abgehauen ist, in Wirklichkeit wohl eher wegen ihre Katastrophe von Ehemann, der noch weniger zum Vater taugt und das wenige Geld fast ausschließlich in Stouts umsetzt. Francie Brady landet jedenfalls in der "Schule für böse Buben". Warum, war ihm nicht ganz klar. Hatte Philipp Nugent nicht gerade noch den "ersten Preis für Schweinebäbä" gewonnen? Der von Francie abgeforderte Haufen auf dem Badezimmerteppich hat doch gut ausgesehen, wie ein U-Boot ... Und als Francie, mißbraucht von dem priesterlichen (sic!) Aufsichtspersonal, endlich wieder entlassen wird, hat Joe, sein allerbester Freund Joe Purcell nur noch Augen für Philipp Nugent und will von Francie nichts mehr wissen. Klar, wer daran schuld ist. Wenn Mrs. Nugent nicht gegen Francie intrigiert hätte, um ihrem kleinen Philipp einen Freund an die Seite zu stellen, und wenn Mrs. Nugent nicht immer schon auf Francie und seine Familie wie auf eine Herde dreckiger Schweine herabgesehen hätte, ja dann wäre sie auch nicht mit aufgeschlitzter Kehle in Laddys Kalkgrube gefahren ...
Jetzt ist Francie Brady ein "Butcher Boy", zu deutsch: Schlächterbursche. Zum einen hatte er nur noch in Laddys Schlächterei Arbeit gefunden, angefangen vom Abholen der Essensabfälle bishin zum Bolzensetzen auf Schweineschädel, zum anderen wurden auch jene weltweit berüchtigt gewordenen Liverpooler Säuglingsmörder von der Boulevardpresse zu "Butcher Boys" verkürzt. Aber wer in DER SCHLÄCHTERBURSCHE von Patrick McCabe nun seitenlanges Gemetzel erwartet, wird enttäuscht. Dieser mitreißende Roman geht weit über das geile Nacherleben eines Skandalons hinaus. Er dringt in eine bis dato zumeist ins Happy End zerredete Hemisphäre, von der nur Franz Josef Degenhardt einst im Klartext gesungen hatte: "Spiel nicht mit den Schmuddelkindern, sing nicht ihre Lieder". Eine Gesetzmäßigkeit, die bis heute gilt. Oder sähen Sie es gern, wenn Ihr Kind mit so einem verwahrlosten Underdog Umgang hätte? Aber wie verarbeitet so einer wie Francie eine Ausgrenzung nach der anderen? Er ist noch nicht einmal intelligent, wie es unser aller Großkritiker von seinen Romanhelden fordert. Er leidet an Schizophrenie. Seine Phantasie ist von paranoider Sprunghaftigkeit. Sein Irrwitz entbehrt zwar nicht der Situationskomik, wird aber stets von einem beklemmenden, die Denunziation verweigernden Unterton begeleitet, der einem das entspannende "Alles halb so schlimm" versagt. Und dann die Sprache, die der irische Autor und sein Übersetzer H.-C. Oeser für Francies Monolog gefunden hat: In der Diktion scheinbar freie Rede ist sie metaphernreich, ohne irgendeinen Slang oder Dialekt zu bemühen.
So einzigartig die Geschichte scheint, sie könnte so ähnlich von vielen erzählt werden, die bei ihrer Geburt auf der "falschen" Seite dieser Welt geboren worden sind. Ein verdienstvolles, preiswürdiges Leseabenteuer also, das den Blick auf das potentielle Andere in jedem von uns schärfen hilft.

Weitere Besprechungen zu Werken von Patrick McCabe siehe:
Patrick McCabe: Der Schlächterbursche (1995)
Patrick McCabe: Breakfast on Pluto (2000)
Patrick McCabe: Die heilige Stadt (2012)

Buechernachlese © Ulrich Karger


NB!: Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung | Hinweise u.a. fürs Kopieren und Zitieren eines Artikels von Ulrich Karger unter Kontakt-FAQ.
>>> Amazon: Direktlinks zu Amazon für neue & gebrauchte Buchexemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs



[BB]