Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

Büchernachlese-Bestenliste 2013
Büchernachlese-Extra: Jesus Christus (Romane, Sachbücher)

Alois Prinz

Jesus von Nazaret

Biografie. Gabriel Verlag, Stuttgart 2013. 238 Seiten. 16,95 EUR. Ab 16 Jahren. ISBN: 978-3-522-30324-8, >>> Amazon >>> Lehmanns Media

War Jesus nun politischer Rebell oder der Messias oder Gottessohn? Oder alles zusammen oder nichts davon? Legion die Bücher, die der Person Jesus auf die Spur zu kommen suchen ...
Alois Prinz, bereits mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis für die Biografie der Ulrike Meinhof ausgezeichnet, hat jetzt auch eine zu "Jesus von Nazaret" vorgelegt, der nicht nur Jugendliche etwas abgewinnen können.
Eingängig und flüssig zu lesen, zeichnet diese Biografie ein so großes wie sachdienliches Spektrum an Zitaten aus, die wiederum in einem Anhang mit ausführlichen Literatur- und Quellenverzeichnissen belegt werden. So kommen bei ihm u.a. der kürzlich zurückgetretene Papst Benedikt zu Wort wie auch Martin Luther, Dietrich Bonhoeffer, Paul Tillich, Dorothee Sölle sowie Hannah Arendt, Karl Jaspers, Friedrich Nietzsche und last, but not least Flavius Josephus.
Alois Prinz erzählt vom Leben Jesu mit den schlüssig dargelegten Realien eines Umfeldes, das durch die Machtpolitik einflussreicher Priester und jüdischer Herrscherhäuser innerhalb des römischen Reiches bestimmt ist. In der Chronologie seiner "Erzählung" um Jesus selbst folgt er den Evangelisten des Neuen Testaments.
Eine auktoriale und scheinbar neutral objektive Erzählhaltung verbietet sich hier von selbst, hängt doch insbesondere bei Jesus viel von der Perspektive und Sichtweise eines Autors ab. Das gilt aber ebenso für eine subjektiv missionierende, den jugendlichen Leser mit der Sicht des Autors "überrollenden" Erörterung dieses Themas.
Alois Prinz löst dieses Dilemma, indem er offen legt, wie sich sein eigenes Bild von Jesus geprägt und gewandelt hat. Dabei wird schnell klar, dass seine Grundannahme zur Existenz und dem Wirken Jesu im Gegensatz zu einem Karlheinz Deschner durchweg positiv ist. Doch (gerade!) das hindert ihn nicht an einem spannungsgeladenen Diskurs unterschiedlicher Quellen und einer daraus resultierenden kritischen Betrachtung, wie Jesus nicht zuletzt von den Amtskirchen vereinnahmt und sein Anliegen z.T. missverstanden, wenn nicht durch "wortwörtliche" Auslegungen sogar verfälscht wurde. Dieses Buch ist somit im besten Sinne "aufklärend" und kann auf durchaus unterhaltsame Weise jugendlichen aber auch erwachsenen Lesern zur Findung eines eigenen Standpunktes verhelfen.
So empfehlenswert wie preisverdächtig!

Weitere Besprechungen zu Werken von Alois Prinz siehe:
Alois Prinz: Auf der Schwelle zum Glück (2005)
Alois Prinz: Mehr als du denkst (2009)
Alois Prinz: Jesus von Nazaret (2013)

Buechernachlese © Ulrich Karger



[KB] [SB]
Hinweise u.a. fürs Kopieren & Zitieren des Artikels unter Kontakt-FAQ.
Direktlinks zu >>> Amazon für neue & gebrauchte Exemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs. Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung