Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

Henry Roth

Die Gnade eines wilden Stroms

Roman. Beltz Quadriga Verlag, Weinheim 1996, 391 S., ISBN: 3-88679-707-4, >>> Amazon
Fischer Taschenbuch, Frankfurt a.M. 1998, 390 Seiten ISBN: 978-3596135660, >>> Amazon

Einen Monat vor Beginn des ersten Weltkriegs erwartet Ira die Ankunft seiner Verwandten aus Galizien. Er selbst, Jahrgang 1906, lebt schon seit seinem zweiten Lebensjahr in New York. Allerdings ist die in der Lower East Side gewachsene Selbstsicherheit heftig erschüttert worden. Erst der Umzug in das von Iren dominierte Viertel und nun auch noch diese Greenhorns, die zwar die Familie zur Größe eines Clans aufbauschen, aber vom American Way Of Life keine Ahnung haben. Sich und seinen Ängsten selbst überlassen, entwickelt Ira eine immer stärkere Abneigung gegen seine Familie, seine Herkunft, .. sein Judentum.
DIE GNADE EINES WILDEN STROMS ist Henry Roths zweiter Roman. Zwischen der Veröffentlichung des ersten und diesem liegen exakt 60 Jahre.
Dabei war "Nenne es Schlaf" ein Millionenerfolg und der Autor in der Nachkriegs-Presse als "rechtmäßiger Ahne" u.a. von J.D. Salinger, John Updike und Philip Roth gefeiert worden. Auch jetzt sieht man sich bald von einem pointenreichen Erzählfluß mitgerissen. Eingehende Beschreibungen der näheren Umgebung korrespondieren mit der zartbitteren Situationskomik eines Jungendaseins im alltäglichen Überlebenskampf. Kein Wunder, daß Ira die Weltnachrichten zwischen den Jahren 1914 und 1920 erst interessieren, als auch sein Lieblingsonkel Moe zum Militärdienst eingezogen wurde. Aber Henry Roth kann es sich und seinen Lesern nicht so einfach machen. Was auf der Hauptebene zumeist in einer ironischen Spitze mündet, wird immer öfter von kommentierenden Einschüben gebrochen. In ihnen ringt der greise Autor mit seinem zum Gesprächspartner erhobenen Computer um Wahrhaftigkeit, nennt Gründe für sein langes Schweigen und gewährt zugleich eine unschätzbare Nahaufnahme eines "working in process".
Nicht von ungefähr wurde dieses außergewöhnliche Werk in den USA als das "literarische Comeback des Jahrhunderts" gefeiert.

Siehe auch Rezensionen zu:
Henry Roth: Die Gnade eines wilden Stroms (1996)
Henry Roth: Ein schwimmender Fels am Ufer des Hudson (1997)
Henry Roth: Nenn es Schlaf (1998)

Buechernachlese © Ulrich Karger


NB!: Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung | Hinweise u.a. fürs Kopieren und Zitieren eines Artikels von Ulrich Karger unter Kontakt-FAQ.
>>> Amazon: Direktlinks zu Amazon für neue & gebrauchte Buchexemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs



[BB]