Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

Büchernachlese-Bestenliste 2009
Büchernachlese-Extras: Die Andere Bibliothek

Hans Jacob Christoffel von Grimmelshausen

Der abenteuerliche Simplicissimus Deutsch

Roman in 2 Bänden + Schuber. Aus dem Deutschen des 17. Jahrhunderts von Reinhard Kaiser. Die Andere Bibliothek Bd. 297. Eichborn Verlag, Frankfurt a.M. 2009. 764 Seiten. 49,95 Euro. ISBN: 978-3-8218-6224-8, >>> Amazon

Wer meint, die beinharte Satire sei eine junge Form der literarischen Weltbetrachtung, kann nun auch dank einer wunderbar ausgestatteten Neuauflage eines Besseren belehrt werden.
Hans Jacob Christoffel von Grimmelshausen legte bereits 1668 bzw. 1669 die Geschichte eines Bauernjungen vor, der durch marodierende Soldaten zum heimatlosen Waisen wird und bei einem Einsiedler Zuflucht findet. Dieser muss dem Jungen, der noch nicht einmal seinen eigenen Namen oder den seiner Eltern kennt, mit den einfachsten Begriffen und Umgangsformen vertraut machen. Wegen seiner naiven Schlichtheit von ihm fortan "Simplicius" genannt, lehrt der Einsiedler ihn nicht nur die Grundsätze eines christlichen Lebens sondern darüber hinaus auch Lesen und Schreiben - was von dem "leeren Blatt" Simplicius wie Löschpapier aufgesogen wird. Nach dem Tod des Einsiedlers gelangt Simplicius zwei Jahre später an den Hof des Gouverneurs Ramsey in Hanau. Hier wird aus Simplicius alsbald ein Simplicissimus, stehen doch die vom Einsiedler gelehrten Grundsätze diametral den Lebensgewohnheiten eines Militärkommandanten und seiner Untertanen gegenüber ...
Aus einem kaum größer denkbaren Gegensatz zwischen Anspruch und Wirklichkeit bezieht dieser barocke Roman seinen unwiderstehlichen Reiz. Reinhard Kaiser hat diesen Roman in fünf Teilen plus einer "Continuatio" bzw. Fortsetzung nun in zeitgemäßes Deutsch übertragen und ihn zudem um einen umfangreichen Anhang mit z.T. dringlich notwendigen Erläuterungen ausgestattet. So leicht einem nun die neue Sprachregelung Kaisers die Lektüre auch macht, so kann hier nicht unerwähnt bleiben, dass dieser Roman weit mehr umfasst als das, was heutzutage unter diesem Gattungsbegriff üblicherweise verstanden wird.
So gehören bei Grimmelshausen insbesondere zu Anfang auch seitenlange Abschweifungen von der eigentlichen Handlung dazu sowie die Eigenart, für ein Argument nicht ein oder zwei Beispiele anzuführen, sondern gleich zehn und mehr, die wiederum als Zitate auf andere antike oder zeitgenössische Autoren verweisen. Dies diente dazu, die Fallhöhe zwischen dem Ich-Erzähler, dem Werdegang seines Simplicissimus und das auf ihn treffende Umfeld noch zu steigern sowie den zeitgenössischen Lesern möglichst viel Lesefutter für ihr Geld zu bieten. Heute aber verlangt solcherart Unterbrechung des Leseflusses die Geduld eines über die reine Handlung hinaus interessierten Lesers - oder dessen Selbstbewusstsein, zumindest vorerst solche Passagen einfach zu überfliegen.
Doch wem das Bohren etwas dickerer Bretter nichts ausmacht, wird auch bis zum fünften Teil des Romans gern mit allen beiden Bänden gleichzeitig jonglieren, denn besagter Anhang findet sich im zweiten Band. Zum Vergnügen macht einem dieses "Händeln" die für die Andere Bibliothek typische Ausstattung. Aus den Schubern herausgenommen, schillern die beiden Bände in dunkelblauer Leinenbindung samt aufgedruckten goldenen Schellen. Sie liegen gut in der Hand und sind jeweils mit einem Lesebändchen versehen, so dass das notwendige Hin und Her bei der Lektüre alsbald bereitwillig hingenommen wird. Auch das mattgeglättete Papier und die angenehm lesbare Typographie in zwei Farben machen die Lektüre zum Lesefest. Der Anhang bietet über die bereits erwähnten Erläuterungen hinaus ein Werkstattgespräch zwischen Autor und Übersetzer, worin die Notwendigkeit einer Übersetzung vom Deutschen ins Deutsche erhellt wird, instruktive Anmerkungen "zu dieser Ausgabe" sowie hilfreiche Literaturhinweise.
Am Ende noch einmal ein "Hut ab!" vor der Leistung Reinhard Kaisers, der hier wirklich eine bemerkenswert eingängige Übertragung vorgelegt hat.

Weitere Besprechungen zu Werken von Hans Jacob Christoffel von Grimmelshausen siehe:
Hans Jacob Christoffel von Grimmelshausen: Der abenteuerliche Simplicissimus (2009)
Hans Jacob Christoffel von Grimmelshausen: Lebensbeschreibung der Erzbetrügerin und Landstörzerin Courage / Der seltsame Springsinsfeld (2010)

Buechernachlese © Ulrich Karger


NB!: Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung | Hinweise u.a. fürs Kopieren und Zitieren eines Artikels von Ulrich Karger unter Kontakt-FAQ.
>>> Amazon: Direktlinks zu Amazon für neue & gebrauchte Buchexemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs



[BB]