Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

Büchernachlese-Extra: Büchernachlese-Bestenliste 2022

Nils Westerboer

Athos 2643

SF-Roman. Hobbit Presse (Klett-Cotta Verlag), Stuttgart 2022. 432 Seiten. 18,00 Euro. ISBN: 978-3-608-98494-1, >>> Amazon

Im Jahr 2643 muss sich Inquisitor Rüd Kartheiser, ein Spezialist im Verhören künstlicher Intelligenzen (KI), zum Neptunmond Athos aufmachen. Gemeinsam mit seiner als KI auch holografisch sichtbaren Assistentin Zack, soll er den Tod von einem der auf Athos lebenden Mönche aufklären, der offenbar der für Athos zuständigen KI zum Opfer gefallen ist. Doch die KI des Mondes zeigt dem Inquisitor bald bedrohliche Grenzen auf. Nach dem Tod eines weiteren Mönchs sieht er sich genötigt, seiner Assistentin Zack das Ausschöpfen ihres Potentials durch ein Aufheben ihrer Sicherheitsbeschränkungen zu ermöglichen
Mit Nils Westerboer und seinem Roman "Athos 2643" wird in der Hobbit Presse des Klett-Cotta Verlags, die bislang vorwiegend Fantasy veröffentlichte, nun auch im besten Sinne zukunftsweisende Science-Fiction vorgestellt!
Brillant aus der Perspektive von Rüds Assistentin Zack wiedergegeben, nämlich Algorithmen gesteuert objektiv und damit durchaus bis ins Ironische trocken, ist u.a. auch ihre Schilderung der Mönche und wie sie auf ihr äußerst attraktives Hologramm reagieren.
Und Zack ist zwar programmgemäß Rüd in jeder Hinsicht zugetan, aber auch sie verfügt über ein KI-Bewusstsein, mit dem sie seine Möglichkeiten und Fähigkeiten exponentiell weit übertrifft. Auf dieser Grundlage entfaltet sich ein bis zur letzten Seite überraschungsgeladener Plot und verhandelt dabei existentiell anspruchsvolle Fragen. Dank des nichtsdestotrotz sehr eingängigen Erzählstils setzt die Lektüre dieses Romans kein abgeschlossenes Physik- oder/und Philosophiestudium voraus - wer darüber verfügt, wird sich aber gewiss auch nicht langweilen oder unterfordert fühlen. Neben den Fragen zur Technik und Ethik im Umgang mit einer KI, geht es am Ende in diesem Roman um nicht weniger als das Sein oder Nichtsein der menschlichen Existenz vor einem kosmischen Hintergrund.
Seit Langem das Beste, was ein deutschsprachiger Autor in der Science-Fiction vorgelegt hat - und genau deshalb höchst preisverdächtig! Das sollte sich kein/e SF-Liebhaber/in entgehen lassen!!

Buechernachlese © Ulrich Karger


NB!: Disclaimer | Hinweise u.a. fürs Kopieren und Zitieren eines Artikels von Ulrich Karger unter Kontakt-FAQ.
>>> Amazon: Direktlinks zu Amazon für neue & gebrauchte Buchexemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs



[BB] [SF]