Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

Kevin Hearne

Das Spiel des Barden - Fintans Sage (Band 1)

Roman. Aus dem amerikanischen Englisch von Urban Hofstetter. Knaur Verlag, München 2019. 816 Seiten. 16,99 Euro. ISBN: 978-3-426-52329-2, >>> Amazon

In den Reichen des Kontinents Teldwen sind sechs Kennings bekannt, die jeweils Macht über ein Element wie Wasser oder Luft verleihen. Doch sie zu erwerben, ist nicht jedem gegeben: Voraussetzung ist paradoxerweise eine Todessehnsucht, die nach entsprechend traumatischen Erlebnissen im Leben nichts mehr zu verlieren können glaubt. So überleben von zehn meist nur ein oder zwei die Prüfung für das jeweilige Kenning. Und nach dem Erwerb des Kennings kostet dessen Gebrauch je nach Intensität Lebenszeit, d.h. die Kenning-Träger altern schneller, dafür genießen sie in dem Reich, in dem sie leben, meist hohe Wertschätzung und werden je nach Größe der Gabe z.B. dem Militär als hochrangige Offiziere zugeordnet.
Auf der Suche nach einem siebten, alle anderen unterwerfenden Kenning fällt eine unüberschaubar große Armee bislang unbekannter bleicher Knochenriesen in die nördlichen Reiche Teldwens ein. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt - nur wenn sich die Königreiche verbünden, um gemeinsam die Geheimnisse der Kennings zu ergründen, haben sie gegen diese Invasion eine Überlebenschance.
Nach seiner erfolgreichen Romanreihe Die Chronik des Eisernen Druiden setzt Kevin Hearne mit "Das Spiel des Barden" einen äußerst gelungenen Auftakt zu seiner High-Fantasy-Trilogie um "Fintans Sage".
Er bedient sich in ihr des Barden Fintan, der mit seinem Kenning in der Lage ist, sich in die Person einer Geschichte zu verwandeln und aus ihrer Perspektive auch für mehrere tausend Menschen hörbar ein Geschehen vorzustellen. Fintans Geschichten bauen sich dabei im Rückblick chronologisch bis zur Gegenwart auf, die wiederum als Erzählebene die Rahmengeschichte bildet.
Seine vielgestaltigen Charaktere sind allesamt sehr überzeugend gezeichnet und mit ihnen versteht er es, private Beziehungsebenen genauso treffend abzubilden wie die mehr oder sehr viel weniger ehrenwerten Strategien der Reichsherrscher (nicht nur) im Kampf gegen die Knochenriesen. Spannend sowieso, weiß Hearne einmal mehr auch mit Situationskomik und Ironie seinen Roman voranzutreiben.
Nur leider, leider ist laut Wikipedia erst im Februar 2020 mit dem zweiten Teil der Originalfassung zu rechnen - man kann nur hoffen, dass anschließend möglichst bald auch die deutsche Übersetzung davon vorliegt

Buechernachlese © Ulrich Karger


NB!: Disclaimer | Hinweise u.a. fürs Kopieren und Zitieren eines Artikels von Ulrich Karger unter Kontakt-FAQ.
>>> Amazon: Direktlinks zu Amazon für neue & gebrauchte Buchexemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs



[SF]