Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

Klaus Kordon

Adams Apfel

Männer-Geschichten. Maulwurf Verlag, Remchingen 1994, 140 S., ISBN: 3-929007-22-3, >>> Amazon

Ein erntereiches Jahr für Klaus Kordon: Zwei, drei Kinder- bzw. Jugendbücher, eine hervorragende Kästner-Biographie und nun auch noch seine "Männer-Geschichten", die unter dem Titel ADAMS APFEL herausgegeben worden sind. Der Satire verpflichtet, buddelte der Maulwurf Verlag einmal mehr zwischen den Stühlen, denn Kordons Pointen schmücken Erzählungen, die manchmal etwas geradezu Altmeisterliches an sich haben. Sie verenden nicht in einem kurzen Lacher, sondern verhaken sich als gleichnishafte Märchenweisheiten.
In allen 14 Geschichten geht es um Männer. Meist Verlierer, deren Verlorensein sich als eine scheinbar unlösbare Kette von einer Generation zur nächsten vererbt. In "Auf dem Schulhof" ist das allerdings Ansichtssache, wenn der stets von Kindheit an verspottete Jonas zuletzt als "Penner" erfriert und damit seinen letzten Willen durchzusetzen vermochte. Die historischen Eckdaten wie III.Reich oder Fall der Mauer bilden nicht nur den Hintergrund für Geschichten wie "Der Meteorologe des Führers" oder "Hüben und drüben". "Gute Butter" z.B. erzählt von einer Allergie gegen Butter, die bei dem Helden der Geschichte ein Jahr vor Kriegsende auftritt, als es ihm nicht gelang, einem deportierten Mädchen sein Butterbrot zukommen zu lassen. Erst 40 Jahre später scheint er geheilt zu sein, allerdings nur von der Allergie. Oder wenn sich einer durch seine vorurteilsbeladene Angst in "Okay, Mister! Okay" zu einem mörderischen Irrtum verleiten läßt. Die Titelgeschichte "Adams Apfel" greift weiter zurück und sorgt für eine besondere Volte, nachdem ein alter Witwer scheinbar auf die Gegenliebe einer 20-jährigen stößt. Ob Kriminaltango oder gar Science Fiction wie in "Hollywood", Klaus Kordons Geschichten verführen durch seine brillant charakterisierten Repräsentanten (männlicher) Alltäglichkeit. Sie wirken nie weit hergeholt - umso tiefer dringen die satirischen Stiche ins eigene Herz.

Weitere Besprechungen zu Werken von Klaus Kordon siehe:
Klaus Kordon & Peter Schimmel: Die Lisa (1991)
Klaus Kordon: Die Zeit ist kaputt - Die Lebensgeschichte des Erich Kästner (1994)
Klaus Kordon: Adams Apfel (1994)
Klaus Kordon: Lütt Luftballon (1994)
Klaus Kordon: Der goldene Ritter (1996)
Klaus Kordon: 1848 (1997)
Klaus Kordon: Joss oder der Preis der Freiheit (2014)

Buechernachlese © Ulrich Karger


NB!: Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung | Hinweise u.a. fürs Kopieren und Zitieren eines Artikels von Ulrich Karger unter Kontakt-FAQ.
>>> Amazon: Direktlinks zu Amazon für neue & gebrauchte Buchexemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs



[BB]