Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

Tad Williams

Das Herz der verlorenen Dinge

Ein Roman aus dem Osten Ard. Aus dem Amerikanischen von Cornelia Holfelder-von der Tann. Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2017. 348 Seiten. 20,00 Euro. ISBN: 978-3-608-96144-7, >>> Amazon

König Simons und Herzog Isgrimnurs Kriegern ist es gelungen, das Elbenvolk der Nornen in den kalten Norden von Osten Ard abzudrängen. Wiewohl der Krieg damit eigentlich sein Ende gefunden hat, begnügen sich die Sterblichen nicht mit ihrem Sieg. Sie wollen die Nornen noch vor Erreichen ihrer Hochburg in den Bergen endgültig auslöschen, um damit auch für die Zukunft etwaige Rachefeldzüge im Keim zu ersticken. Da verbreitet sich die Kunde, dass die uralte Nornenkönigin Utuk'ku gar nicht tot ist, sondern nur in einem todesähnlichen Schlaf liegt, von dem sie zurückkehren wird ...
Mit "Das Herz der verlorenen Dinge" reicht Tad Williams ein "Stück Geschichte" nach, dass in seiner erstmals vor ca. 20 Jahren vorgelegten vierteiligen Osten-Ard-Reihe noch fehlte und nun klären soll, was aus den Nornen nach Ende des Krieges wurde. Zugleich soll dieser Band einen Auftakt für die angekündigte Folgetrilogie zu Osten Ard bilden.
Zwar ist dieses Buch mit einem umfangreichen Anhang ausgestattet, doch eine den Einstieg erleichternde Zusammenfassung der Vorgängerbände fehlt. Selbst wer diese erst mit der 2010 bis 2011 erschienenen Klett-Ausgabe gelesen hat, dürfte einige Schwierigkeiten haben, sich in Osten Ard gleich wieder zurechtzufinden.
In etwa zwei gleichrangige Erzählstränge schildern im Wechsel die Nachwehen der letzten Kriegstage aus Sicht von Isgrimnurs Kriegern und der von den Nornen. Im Vergleich zu den Sterblichen unter Isgrimnur, die an keltische Haudraufs gemahnen, verbirgt sich hinter der Arroganz der Nornen eine dank ihrer langen Lebenszeit hochzivilisierte Welt, die nicht nur mit ihren Eigennamen, sondern auch mit ihrem Ehr- und Ritualverständnis an das von ehedem japanischen oder chinesischen Fürstenhäusern gemahnt. Während bei Isgrimnurs Kriegern nur hin und wieder die beiden Nebenfiguren Porto und Endri zur Identifikation einladen und es ansonsten bei einer distanzierten Draufsicht mit wechselnden Handlungsträgern bleibt, wird bei den Nornen immerhin auch über eine längere Strecke eine interessante Entwicklung eines Baumeisters namens Vijeki entfaltet und wie die Magie der Sänger unter den Nornen u.a. die Stabilität von Gebäuden erheblich zu verstärken vermag.
Doch was am Ende mit den Nornen "wirklich" geschah, bleibt auch in diesem Band noch offen - zwar erheblich dezimiert, gelingt einigen die Flucht hinter die Mauer ihrer Hochburg. Was daraus folgt, bleibt abzuwarten und ist dann vermutlich in der noch ausstehenden neuen Trilogie von Tad Williams nachzulesen.

Weitere Besprechungen zu Werken von Tad Williams siehe:
Bobby Dollar:
Tad Williams: Die dunklen Gassen des Himmels Bd.1 (2013)
Kurzhinweis: Tad Williams: Happy Hour in der Hölle Bd.2 (2014)
Kurzhinweis: Tad Williams: Spät dran am Jüngsten Tag Bd.3 (2015)
Osten Ard 1:
Tad Williams: Das Geheimnis der großen Schwerter Bd.1-4 (2010-2011)
Tad Williams: Das Herz der verlorenen Dinge (2017)
Osten Ard 2:
Tad Williams: Die Hexenholzkrone 1+2 (2017)
Otherland:
Tad Williams: Stadt der goldenen Schatten Bd.1 (1998)
Tad Williams: Otherland Bd.1-4 (1998-2002)
Shadow March:
Tad Williams: Die Grenze Bd.1 (2005)
Tad Williams: Das Spiel Bd.2 (2007)
Tad Williams: Das Dämmerung Bd.3 (2010)
Tad Williams: Das Herz Bd.4 (2011)
Tinkerfarm:
Tad Williams & Deborah Beal: Die Drachen der Tinkerfarm Bd.1 (2009)

Buechernachlese © Ulrich Karger


NB!: Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung | Hinweise u.a. fürs Kopieren und Zitieren eines Artikels von Ulrich Karger unter Kontakt-FAQ.
>>> Amazon: Direktlinks zu Amazon für neue & gebrauchte Buchexemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs



[BB] [SF]