Startseite: Büchernachlese
Büchernachlese
Rezensionen-Archiv Ulrich Karger
Belletristik | Krimis | SF | Sachbuch | Kinder-& Jugend
Information zur Büchernachlese auf facebook - schön, wenn es
www.buechernachlese.de

Tad Williams

Die Hexenholzkrone 1

Der letzte König von Osten Ard 1. Aus dem Amerikanischen von Cornelia Holfelder-von der Tann und Wolfram Ströle. Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2017. 745 Seiten. 20,00 Euro. ISBN: 978-3-608-94953-7, >>> Amazon

Seit nunmehr 30 Jahren regieren Simon und Miriamel als Königspaar über Osten Ard. Alles schien friedlich, doch nachdem ihre Königin wiedererwacht ist, scheinen sich die Nornen Osten Ard erneut untertan machen zu wollen. Erste bedrohliche Anzeichen lassen König Simon u.a. seine alten Freunde Binabiq, Aditu, Jiriki und Jeremias um sich versammeln. Auch sein Enkel Morgan, nach dem frühen Tod seines Vaters Johan Josua Kronprinz künftiger Erbe des Hochkönigthrons, sollte sich an den Beratungen beteiligen - doch der junge Prinz erweist sich als noch sehr unbedarft und denkt nur an sein eigenes Vergnügen. Dabei fordert ein Kampf gegen einen kleinen Trupp von Nornen mit einem gewaltigen Riesen in ihrer Mitte bereits erste Opfer
Nach dem eher irritierenden Zwischenspiel mit "Das Herz der verlorenen Dinge" setzt Tad Williams nun mit "Die Hexenholzkrone 1. Der letzte König von Osten Ard 1" endlich den eigentlichen Auftakt zu seiner zweiten Osten-Ard-Romanreihe, der einen schon nach wenigen Seiten wieder mit seiner hinreißenden Entfaltung von Figuren und Landschaften in Bann zu ziehen weiß.
Allerdings ist dieser Auftakt wegen seines Seitenumfangs zweigeteilt, und der vorliegende Band endet mit einem furiosen Cliff-Hanger. Weit besser als es das "Zwischenspiel" vermocht hätte, gelingt es Williams hier, notwendige Verknüpfungen zu der vor 20 Jahren erschienenen ersten Osten-Ard-Reihe herzustellen und so deren vorhergehende Lektüre nicht mehr zwingend sein zu lassen. Und selbst diejenigen, die sie kennen, dürften nach all den Jahren froh sein, sich die Vorläuferbände auf diese Weise wieder unangestrengt ins Gedächtnis rufen zu können.
Neben den bekannten Figuren, die jedoch bislang als ihre eigenen Stereotype außer dem Alter kaum Veränderungen durchgemacht haben, führt Williams auch neue ein, wie z.B. Nezeru als Tochter des Nornen-Baumeisters Vijeki, und damit, wie schon in dem Zwischenband davor, die ganz andersartige Perspektive der Nornen und ihre machtvolle Magie. Auch Jarnulf als geheimnisvoller Jäger der Königin macht mehr als neugierig und lässt einen erwartungsfroh auf das baldige Erscheinen des Folgebandes hoffen

Die Hexenholzkrone 2

Der letzte König von Osten Ard 1. Aus dem Amerikanischen von Cornelia Holfelder-von der Tann und Wolfram Ströle. Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2017. 550 Seiten. 20,00 Euro. ISBN: 978-3-608-96196-6, >>> Amazon

In dem diesen Roman abschließenden Folgeband "Die Hexenholzkrone 2 - Der letzte König von Osten Ard 1" werden auf zwei Seiten die letzten Abschnitte des ersten Teils wiederholt. Dann geht es nahtlos weiter in der Geschichte - doch Tad Williams kommt sehr lange nicht von der Stelle, d.h. erst ab der Hälfte dieses Teilbuches beginnt sich, wie schon für den Vorgängerteil angekündigt, auch der Kronprinz Morgan zu bewegen. Das hat zwar den Vorteil, dass bis dahin Land und Charaktere der jeweiligen Handlungsorte sehr detailreich und plastisch vor Augen geführt werden, auch können erneut einige Verweise zur ersten Osten-Ard-Romanreihe wiederbelebt werden, aber es erfordert doch einige Geduld beim Leser. Denn Morgan ist als Nachfolger seiner Großeltern Simon und Miriamel offenkundig als jene Hauptfigur angelegt, die künftig das Schicksal der Menschen in Osten Ard bestimmen wird. Doch im Gegensatz zum einstigen Küchenjungen und "Mondkalb" Simon erweist sich Morgan noch als ziemlich egozentrischer Pubertist, der selbst im Wald vor den Sithi die Lage nachhaltig verkennt. Der Erzählstrang mit ihm endet (natürlich!) in einem Cliff-Hanger, der deutlich macht, dass er für Erkenntnisse offenbar noch einiger schmerzlicher Erlebnisse bedarf. Und da sind noch 7, 8 weitere Erzählstränge, die über Osten Ard verteilt in kurzen Sequenzen bis zu deren Cliff-Hangern weitergesponnen werden, aber selbst am Ende dieses Romanteils nur sehr allmählich ein Zusammengeführtwerden andeuten. Das mag für etwaig angedachte Filmbearbeitungen nützlich sein, doch als Leseerlebnis wirkt es kurzatmig und erschwert ein "Versinken" in die Lektüre.
Nichtsdestotrotz weiß man natürlich, dass es zu einem "Show-down" zwischen Nornen und Menschen und ihren jeweiligen Verbündeten kommen wird - und da hierfür bereits Einiges an Fallhöhe angezeigt ist, bleibt man am Ende gespannt, wie Tad Williams das auflösen wird

Weitere Besprechungen zu Werken von Tad Williams siehe:
Bobby Dollar:
Tad Williams: Die dunklen Gassen des Himmels Bd.1 (2013)
Kurzhinweis: Tad Williams: Happy Hour in der Hölle Bd.2 (2014)
Kurzhinweis: Tad Williams: Spät dran am Jüngsten Tag Bd.3 (2015)
Osten Ard 1:
Tad Williams: Das Geheimnis der großen Schwerter Bd.1-4 (2010-2011)
Tad Williams: Das Herz der verlorenen Dinge (2017)
Osten Ard 2:
Tad Williams: Die Hexenholzkrone 1+2 (2017)
Otherland:
Tad Williams: Stadt der goldenen Schatten Bd.1 (1998)
Tad Williams: Otherland Bd.1-4 (1998-2002)
Shadow March:
Tad Williams: Die Grenze Bd.1 (2005)
Tad Williams: Das Spiel Bd.2 (2007)
Tad Williams: Das Dämmerung Bd.3 (2010)
Tad Williams: Das Herz Bd.4 (2011)
Tinkerfarm:
Tad Williams & Deborah Beal: Die Drachen der Tinkerfarm Bd.1 (2009)

Buechernachlese © Ulrich Karger


NB!: Impressum, Disclaimer, Datenschutzerklärung | Hinweise u.a. fürs Kopieren und Zitieren eines Artikels von Ulrich Karger unter Kontakt-FAQ.
>>> Amazon: Direktlinks zu Amazon für neue & gebrauchte Buchexemplare. Ältere Titel sind bei Amazon z.T. (noch) nicht oder etwas anders gelistet. Hier, soweit angegeben, Buchpreise des Erscheinungsjahrs



[BB] [SF]