Startseite: Autorenportrait Ulrich Karger


Büchernachlese | Kurzhinweise 2008


Neben denen des aktuellen Erscheinungsjahrs können auch noch siehe Links oben insgesamt 411 Kurzhinweise zu den Jahren 2003 bis 2017 abgerufen werden:

Sortiert nach Genre und dem Alphabet der Autorennamen führen die verlinkten Genrebezeichnungen zum jeweils ersten Kurzhinweis.

  • Belletristik: William Gibson, Robert Harris, Iselin C. Hermann, Hans Zippert
  • SF / Fantasy / Mystery: Ben Kinman, John Meaney, Gerd Scherm
  • Krimis / Thriller: Peter Abrahams, Pieke Biermann (Roland Voggenauer), Susan Hill, Daniel Kalla, Donna Leon, Julie Parsons, Craig Russel (2x), Julia Spencer-Fleming
  • Sachbuch: Rohan Kriwaczek
  • Kinder- & Jugendliteratur: Peter Abrahams, Garth Nix (2x), Otfried Preußler


  • Belletristik

    Egal ob ehemalige Kultbandsängerin oder skrupelloser Werbemogul - jeder verfolgt jeden, um an einen Frachtcontainer mit 100 Millionen Dollar im Bauch zu kommen.
    "Die Zukunft hat schon begonnen. Sie ist nur ungleichmäßig verteilt" - so ein Bonmot des für seine SF (Necromancer) weltberühmt gewordenen amerikanischen Autors William Gibson, der davon nun auch seine Gegenwartsromane bestimmen lässt. In seinem zweiten dieser Art gilt es, den so undurchsichtigen wie gefährlichen Quellcode unseres Hier und Jetzt zu entschlüsseln. Ein beinharte Gegenwartsbetrachtung, in der so manche Zukunftsvorstellung ausgeträumt hat ... U.K.
    (William Gibson: Quellode. Roman. Aus dem Amerikanischen von Stefanie Schaeffler. Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2008. 448 Seiten. 22,50 Euro. ISBN: 978-3-608-93769-5)
    >>> Amazon

    Marcus Tullius Cicero will Konsul werden. Als Anwalt hat er sich bereits eine große Anhängerschaft erworben, aber als homo novus ohne den Hintergrund einer reichen, möglichst seit Jahrhunderten in Rom ansässigen Familie hat er so gut wie keine Chance, auch nur die ersten Hürden für dieses Ziel zu nehmen - wäre da nicht ein außergewöhnliches Rednertalent, das selbst aus seinem Stottern noch geschickt Kapital zu schlagen weiß ...
    Dank Tiro, dem Sekretär und Protokollanten von Cicero, sind die Reden Ciceros noch heute nachlesen. Robert Harris hat diesen genialen Erfinder der Kurzschrift für seinen Roman Imperium zum sich erinnernden Erzähler erhoben und so auf der Grundlage fundierter Quellenkenntnis einen mitreißenden Geschichts- und Gerichtsthriller vorgelegt. Dieses Highlight Horizont erweiternder Unterhaltungsliteratur ist nun auch als Taschenbuch zu erhalten. U.K.
    (Robert Harris: Imperium. Roman. Aus dem Englischen von Wolfgang Müller. Heyne Tb-Verlag, München 2008. 479 Seiten. 8,95 Euro. ISBN: 978-3-453-47083-5)
    >>> Amazon

    In Sommer war es erzählt Iselin C. Hermann die "Erinnerungsphantasie einer Frau aus dem Land der Kindheit" als die Eltern das Kind ohne Abschied für drei Wochen bei den Großeltern ließen. Der Trennungsschmerz wird durch Abenteuer und "unvergessliche" Rituale versüßt, die zuweilen auch auf Missverständnissen beruhen.
    Der wieder erweckte Kindermund samt seinen kindlichen Metaphern ist in sich stimmig und gar feinsinnig aus dem Dänischen übersetzt - für Erwachsene mit Sehnsucht nach ihrem "Bullerbü". U.K.
    (Iselin C. Hermann: Sommer war es. Roman. Aus dem Dänischen von Regine Elsässer. Suhrkamp Verlag, Frankfurt a. M. 2008. 150 Seiten. 7,50 Euro. ISBN: 978-3-518-45971-3)
    >>> Amazon

    In Die Tellerwächter erzählt uns Hans Zippert, unterstützt von Michael Sowa und seinen kongenial so meisterhaft wie komischen Bildwerken, "Wer das Wetter wirklich macht".
    Zippert dekliniert und variiert dabei den als Kind oft gehörten Spruch durch, dass nur wer aufisst, auf schönes Wetter hoffen kann. Im Gegensatz zu den Illustrationen hält Zipperts Komik jedoch nicht immer das Niveau, mäandert zwischen Pubertär-Trash und subtiler Spitze - aber als nett gemeintes Mitbringsel für Suppenkaspare oder Vielfresser mag es durchaus zweckdienliche Anwendung finden. U.K.
    (Hans Zippert: Die Tellerwächter. Erzählung. Illustrationen: Michael Sowa. Sanssouci Verlag, München 2008. 79 Seiten. 9,90 Euro. ISBN: 978-3-8363-0082-7)
    >>> Amazon


    SF / Fantasy / Mystery

    In Todesfluch von Ben Kinman sind Lucy Deveraux und Dylan Barnes erst fürchterlichen Alpträumen dann einer Verfolgung auf Leben und Tod ausgesetzt. Doch an ihrem Leben hängt nicht nur ihr eigenes persönliches Schicksal, sondern das der ganzen Welt. Erst spät wird ihnen klar, dass es hier um einen bereits jahrtausende währenden Kampf zwischen Gut und Böse geht, der diesen nüchternen Protagonisten etwas Unsägliches abverlangt - nämlich Glauben wo bislang nur Wissen zählte ...
    Ben Kinman ist das Pseudonym des international erfolgreichen Thriller-Autors Chandler McGrew (siehe auch dessen an Stephen King at its best gemahnender Roman Totenstill).
    Todesfluch basiert zwar auf einer etwas kruden Vorstellung von die Welt bestimmenden Mächten, rückt damit aber wohldosiert heraus und vermag deshalb bis zum Ende zu fesseln - und weiß von daher immer noch mehr zu überzeugen, als es die letzten Romane von Stephen King vermochten. U.K.
    (Ben Kinman: Todesfluch. SF-Roman. Aus dem Amerikanischen von Sabine Schilasky. Knaur Verlag, München 2008. 457 Seiten. 8,95 Euro. ISBN: 978-3-426-63819-4)
    >>> Amazon

    In Tristopolis - Dunkles Blut ist Polizei-Lieutenant Donal Riordan auf der Suche nach den Mördern seiner Geliebten Laura. Nach seiner nahezu zeitgleichen eigenen Tötung schlägt nun ihr Herz in seiner Brust und ermöglicht ihm das Leben als "Zombie". Doch schon bald ist klar, dass es hier um weit mehr als nur eine persönliche Rache gehen kann. Donals Gegner planen mit ihrer Verschwörung nicht weniger als die Zerstörung von Tristopolis ...
    Ohne den ersten Roman Tristopolis von John Meaney ist dessen Fortsetzung kaum verständlich, doch wer den ersten Teil gelesen hat, wird nun auch den zweiten lesen wollen - und dabei gewiss erneut das Crossover von SF und Thriller auf einer packend schwarzhumorigen Gothic-Mystery-Ebene zu schätzen wissen. U.K.
    (John Meaney: Tristopolis - Dunkles Blut. SF-Roman. Aus dem Englischen von Peter Robert. Heyne TB-Verlag, München 2008. 526 Seiten. 8,95 Euro. ISBN: 978-3-453-52323-4)
    >>> Amazon

    Nach Der Nomadengott und Die Irrfahrer bewahren GON und sein Prophet Seshmosis die germanische Götterwelt vor dem Ragnarök und schlagen sich wenig später auf die Seite Brünhildes, als diese von Gunther und Siegfried schmählich ausgetrickst wird.
    Gerd Scherm, u.a. Gastdozent im Fachbereich Kultur- und Religionssoziologie an der FU Berlin, erstaunt in Die Weltenbaumler einmal mehr mit einer so witzigen wie fundierten Mythenparodie, die sich durchaus mit den Scheibenweltromanen eines Terry Pratchett messen kann.
    Warum hier jedoch die Vertreter des frühen Christentums in Germanien allein von drei missionierenden Schlagetots repräsentiert werden, steigert die Neugier darauf, wie und ob der Autor dereinst die genaueren, vermutlich traumatischen Hintergründe für seinen Gott GON aufklären mag ... U.K
    (Gerd Scherm: Die Weltenbaumler. SF-Roman. Heyne TB-Verlag, München 2008. 396 Seiten. 8,95 Euro. ISBN: 978-3-453-52399-9)
    >>> Amazon


    Krimis / Thriller

    Peter Abrahams liefert in Gerissen einen Thriller der besonderen Art.
    Dank seiner Protagonistin Ivy Steidel, einer jungen und bislang erfolglosen Schriftstellerin, die in einem Gefängnis Schreibkurse gibt, wird die Literatur und das Schreiben selbst zum Handlungsträger. So trifft Ivy auf den Gefängnisinsassen Harrow, der viel zu gut schreibt, um ein Verbrecher zu sein ...
    Auch wenn das Ende spätestens ab dem letzten Drittel vorhersehbar wird, unterhält einen dieses Buch bis zur letzten Seite.
    Eine weitere Besprechung zu diesem Autor finden Sie zu seinem Jugendbuch-Krimi Was geschah in Echo Falls. U.K.
    (Peter Abrahams: Gerissen. Roman. Aus dem Amerikanischen von Frauke Czwikla. Knaur Tb-Verlag, München 2008. 395 Seiten. 7,95 Euro. ISBN: 978-3-426-63879-8)
    >>> Amazon

    Der Pendragon Verlag in Bielefeld führt ein großes Segment an Kriminalliteratur, das u.a. von preisgekrönten Autoren wie D.B. Blettenberg und Fred Breinersdrofer bestimmt wird.
    Von den Neuerscheinungen 2008 fallen nun auch die "Kiminalreportagen aus der Metropole" unter dem Titel Der Asphalt unter Berlin von Pieke Biermann ins Auge.
    Deutschlandradiohörer und Tagesspiegelleser schätzen schon seit Jahren diese Reportagen, die so unterhaltsam wie erhellend Ursache und Wirkung kriminellen Handelns in der Großstadt nach dem "Prinzip Hoffnung" auf den Punkt zu bringen wissen. Nun also sind Pieke Biermanns Reportagen aus den Jahren 2003 bis 2008 gesammelt nachzulesen und erneut trotz ihres Sujets wegen ihrer Menschenfreundlichkeit sehr zu schätzen.
    Hingegen ins Auge gegangen ist Übersee von Roland Voggenauer.
    Wie der Vorgängerband bereits die 4. Auflage erreicht und auf welche Weise der Autor u.a. Philosophie studiert haben soll, bleibt angesichts des Stilblütenreichtums auf nahezu jeder Buchseite und der Eindimensionalität seiner Charaktere ein genauso großes Rätsel wie die geradezu absichtsvoll wirkende Verhunzung eines durchaus interessanten Kriminalplots, der den Chiemgau und Pennsylvania, die Gegenwart und über die Nazizeit hinausreichende Vergangenheit in eine durchaus spannungsgeladene Verbindung hätte bringen können. U.K.
    (Pieke Biermann: Der Asphalt unter Berlin. Kriminalreportagen aus der Metropole. Pendragon Verlag, Bielefeld 2008. 256 Seiten. 14,90 Euro. ISBN: 978-3-86532-104-6)
    >>> Amazon
    (Roland Voggenauer: Übersee. Chiemgau-Krimi. Pendragon Verlag, Bielefeld 2008. 240 Seiten. 9,90 Euro. ISBN: 978-3-86532-090-2)
    >>> Amazon

    Der Seele schwarzer Grund von Susan Hill ist der dritte Band um Simon Serrailler, sein Ermittlerteam und seine Familie. Der Fall um das entführte Kind im Vorgängerband (siehe auch Besprechung zu Susan Hill: Des Abends eisige Stille) scheint nun zum erschreckenden Abschluss zu gelangen, Serraillers Familie muss mindestens einen Verlust hinnehmen ...
    Die Autorin vermag erneut zu fesseln, diesmal aber letztendlich nicht zu überzeugen. Zu ausgefasert, womöglich schlicht zu viele Erzählstränge, die kein befriedigendes Ende haben, verlangen spätestens im nächsten Band ihre Auflösung. Sonst wird aus der bislang geschätzten subtilen Erzählweise verärgernde Hinhaltetaktik. U.K.
    (Susan Hill: Der Seele schwarzer Grund. Roman. Aus dem Englischen von Susanne Aeckerle. Knaur Verlag, München, 2008. 493 Seiten. 16,95 Euro. ISBN: 978-3-426-66148-2)
    >>> Amazon

    Nach dem Mord an einen renommierten Psychiater fällt der Verdacht sofort auf drei seiner Patienten, die als Psychopathen und Mörder von ihm therapiert wurden. Sein früherer Kollege Joel Ashman wird von der Mordkommission in Seattle als Profiler beauftragt und sieht sich schon bald selber bedroht, nicht zuletzt durch die eigene Vergangenheit ...
    Der in Kanada praktizierende Arzt und Autor Daniel Kalla legt mit RAGE - Die Therapie einen bemerkenswert fesselnden Thriller vor, der geschickt und kenntnisreich die Innen- und Außenwelt seines Protagonisten in Szene zu setzen und damit die Handlung voranzutreiben weiß. U.K.
    (Daniel Kalla: RAGE - Die Therapie. Roman. Aus dem Amerikanischen von Martin Ruf. Heyne Verlag, München 2008. 414 Seiten. 8,95 Euro. ISBN: 978-3-453-43312-0)
    >>> Amazon

    Lasset die Kinder zu mir kommen ist Commissario Brunettis sechzehnter Fall und wieder einer der besseren Romane von Donna Leon - wenn einem denn weniger an dem Sog eines Krimis als vielmehr an einer Milieustudie mit Gemüt liegt.
    Neben Guido Brunetti selbst und seiner Familie bilden wie immer sein Adlatus Vianello sowie Signorina Elettra aber auch Vice-Questore Patta die charmanten Hobbits aus Venedig, deren vertraute Denk- und Handlungsweisen durch die zumeist mehr oder weniger weit von außen herangetragene Unbill herausgefordert werden. Doch diesmal ist die "Unbill" ein Problem aus nächster Nähe, geht es doch um den Wunsch nach eigenen Kindern, der unbedingt zu Eltern werden wollende auch zu illegalen Mitteln greifen lässt. Hierbei entwickelt die Autorin ein durchaus subtiles Gespür für Ambivalenzen, welche die Grenzen von Tätern und Opfern verschwimmen und am Ende aus Betrügern Betrogene werden lässt. Und wer Donna Leon schon immer mochte, wird diesen Roman nun wieder besonders mögen ... U.K.
    (Donna Leon: Lasset die Kinder zu mir kommen. Roman. Aus dem Amerikanischen von Christa E. Seibicke. Diogenes Verlag, Zürich 2008. 355 Seiten. 21,80 Euro. ISBN: 978-3-257-06631-9)
    >>> Amazon

    Die Ärztin Margaret Mitchell kehrt heimlich nach Dublin zurück. Zehn Jahre zuvor wurde hier ihre Tochter Mary ermordet - und von ihr der Mörder Marys. Anstatt nun aber endlich einen Schlussstrich ziehen zu können, wird sie Zeugin eines neuen Schreckens, dem ein düsteres Familiengeheimnis zugrunde liegt.
    Mary, Mary war der erste und bislang auch beste unter durchweg beeindruckenden Psychothrillern von Julie Parsons (siehe auch Besprechung zu Julie Parsons: Sündenherz). Zehn Jahre später vermag die Fortsetzung Marys Schatten nicht nur dem Inhalt nach an diesen Erfolg anzuknüpfen, sondern zieht einen erneut von der ersten bis zur letzten Seite in ihren Bann. U.K.
    (Julie Parsons: Marys Schatten. Roman. Aus dem Englischen von Doris Styron. Droemer Verlag, München 2008. 397 Seiten. 19,95 Euro. ISBN: 978-3-426-19583-3)
    >>> Amazon

    Wolfsfährte, der zweite Band um Hauptkommissar Jan Fabel ist bereits als Taschenbuch erhältlich.
    Dieser Krimi, der wie auch sein Vorgänger und der Nachfolgeband s.u. seine Täter in ihrer Blutrünstigkeit möglichst dem Ungeheuer aus dem "Schweigen der Lämmer" ähneln lassen will, bezieht seinen Plot aus Hintergrundinformationen zu Grimms Märchen. Die kamen ja in ihren tradierten mündlichen Überlieferungen weit bodenständiger und brutaler daher als in ihrer schriftlich gebändigten Form für Kinder.
    Sprachlich diesmal einigermaßen konsistent (siehe auch nachfolgender Hinweis), insgesamt ein durchaus wieder sehr spannendes Lesevergnügen - nicht zuletzt für Hamburger. U.K.
    (Craig Russel: Wolfsfährte. Roman. Aus dem Englischen von Bernd Rullköter. Bastei Lübbe Verlag, Bergisch Gladbach 2008. 397 Seiten. 8,95 Euro. ISBN: 978-3-404-15895-9)
    >>> Amazon

    Brandmal ist der dritte Thriller um Hauptkommissar Jan Fabel in Hamburg (siehe auch Besprechung zu Craig Russell: Blutadler). Wieder sehr blutrünstig werden darin ziemlich krude Mutmaßungen über die Reinkarnation eines Mörders durchdekliniert.
    Wirkliche Schwachstellen sind jedoch einige gefühlige Passagen zu Anfang, deren redundanter Schwulstwortschatz einem die Tränen in die Augen treibt. Das möglichst schnell überblättert, gelingt es Craig Russel ansonsten durchaus mit dem inszenierten Verwirrspiel um graugewordene Alt-68er zu packen - und Hamburg-Liebhaber kommen bei ihm dank seines reichlich eingestreuten Lokalkolorits sowieso auf ihre Kosten. U.K.
    (Craig Russel: Brandmal. Roman. Aus dem Englischen von Bernd Rullköter. Ehrenwirt Verlag, Bergisch Gladbach 2008. 413 Seiten. 19,95 Euro. ISBN: 978-3-431-03727-2)
    >>> Amazon

    Der vierte Fall von Sheriff Russ Van Alstyne und Reverend Claire Fergusson hat es in sich.
    Das dunkle Netz der Rache spielt Naturschutz- gegen die Wirtschaftsinteressen der Holz verarbeitenden Industrie aus und führt geradewegs in die Katastrophe. Und am Ende scheinen sich der verheiratete, nun fünfzig Jahre alt gewordene Sheriff und die von allen beobachtete Claire Fergusson endlich auch über ihre Beziehung zueinander klarer zu werden ...
    Wer die ersten Fälle der beiden mochte (siehe u.a die Rezension zu Julia Spencer-Fleming: Die rote Spur des Zorns), wird auch mit diesem Krimi sein spannendes Lesevergnügen finden. U.K.
    (Julia Spencer-Fleming: Das dunkle Netz der Rache. Roman. Aus dem Amerikanischen von Frauke Czwikla. Knaur TB Verlag, München 2008. 526 Seiten. 8,95 Euro. ISBN: 978-3-426-63538-4)
    >>> Amazon


    Sachbuch

    Die Andere Bibliothek erfreut sich nicht zuletzt deshalb einer so großen Wertschätzung, weil sich unter diesem Label auch immer wieder Werke entdecken lassen, die, sagen wir mal, ziemlich abseitig sind. So auch der 278. Band mit Eine unvollständige Geschichte der Begräbnis-Violine von Rohan Kriwaczek.
    Der Autor und "Musikologe" erörtert hierin das zu Herzen gehende Schicksal der "Trauerviolinisten"-Gilde, die demnach bereits seit 1586 gewirkt und sich, weil stets von vielen Strömungen wie z.B. der Gegenreformation angefeindet, zuletzt in den Untergrund einer Geheimgesellschaft zurückgezogen habe. Dies belegt er neben umfänglicher Recherche von Gerüchten mit zahlreichem Bild- und sogar viele Seiten umfassendem Notenmaterial, das jedem empfindsamen Musikliebhaber aufs Gemüt schlagen sollte.
    Wer der Musikleidenschaft frönt, Begräbnisse als kulturelles Ereignis begreift und das Subtile wie Akribische am Schwarzen Humor schätzt, kommt an diesem Werk nicht vorbei. U.K.
    (Rohan Kriwaczek: Eine unvollständige Geschichte der Begräbnis-Violine. Aus dem Englischen von Isabell Lorenz. Die Andere Bibliothek Bd. 278 / Eichborn Verlag, Frankfurt a.M. 2008. 312 Seiten. 32,00 Euro. ISBN: 978-3-8218-4591-3)
    >>> Amazon


    Kinder- & Jugendliteratur

    Peter Abrahams erzählt in Hinter dem Vorhang den 2. Krimi aus Echo Falls.
    Diesmal muss Ingrid ihrem Bruder Ty hinterher spüren, der sich mit Anabolika sportlich verbessern will. Doch als sie entführt wird und ihr das lange Zeit keiner glaubt, hat das ganz andere Gründe
    Peter Abrahams beweist auch in diesem Echo Falls-Krimi - siehe hierzu auch Rezension zu Peter Abrahams: Was geschah in Echo Falls - einmal mehr ein gutes Gespür für den Aufbau von Spannung und interessanten Charakteren. U.K.
    (Peter Abrahams: Hinter dem Vorhang. Ein Krimi aus Echo Falls. Aus dem André Mumot. Bloomsbury Verlag, Berlin 2008. 333 Seiten. 16,90 Euro. Ab 12 Jahren. ISBN: 978-3-8270-5173-8)
    >>> Amazon

    In Rauer Donnerstag, dem vierten Band der Fantasy-Serie um Die Schlüssel zum Königreich, muss Arthur Penhaligon als Rekrut gegen neuerdings organisierte Nichtlinge kämpfen, während Blatt auf der Erde Arthurs Doppelgänger auszuschalten sucht. Zum Glück stehen beiden aber immer wieder zur rechten Zeit die rechten Freunde an der Seite.
    Einmal mehr ein fesselndes Abenteuer von Garth Nix, das an seinem Ende mehr als neugierig auf das nächste macht. (Siehe auch Rezensionen zu Schwarzer Montag und Rauer Dienstag.) U.K.
    (Garth Nix: Rauer Donnerstag. SF-Roman ab 12 Jahre. Aus dem Australischen Englisch von Axel Franken. Illustrationen: Daniel Ernle. Ehrenwirth Verlag, Bergisch Gladbach 2008. 350 Seiten. 16,95 Euro. ISBN: 978-3-431-03741-8)
    >>> Amazon

    In Listiger Freitag, dem fünften Band der Fantasy-Serie um Die Schlüssel zum Königreich, hat es Arthur Penhaligon mit der Suche nach dem Vermächtnis für diesen Wochentag sehr schwer und kommt beinahe zu spät, um seine Freundin Blatt vor der nach menschlichen Erfahrungen süchtigen Lady Freitag zu retten.
    Am Ende bleibt wieder nur die Hoffnung auf den nächsten Band aus der Feder von Garth Nix (Siehe auch Rezensionen zu Schwarzer Montag und Rauer Dienstag.) U.K.
    (Garth Nix: Listiger Freitag. SF-Roman ab 12 Jahre. Aus dem Australischen Englisch von Axel Franken. Illustrationen: Daniel Ernle. Ehrenwirth Verlag, Bergisch Gladbach 2008. 300 Seiten. 16,95 Euro. ISBN: 978-3-431-03768-5)
    >>> Amazon

    Fürs Kino verfilmt, sei hier noch mal kurz auf das Buch Krabat von Otfried Preußler hingewiesen, das nun auch in preiswerter Broschur vorliegt.
    Ohne das Eine gegen das Andere ausspielen oder gar miteinander vergleichen zu wollen, verspricht die Lektüre des Originals jedenfalls das nach wie vor eindrückliche Leseerlebnis einer im wahrsten Sinne des Wortes sagenhaften Geschichte. U.K.
    (Otfried Preußler: Krabat. Eine deutsche Geschichte. Thienemann Verlag, Stuttgart 2008. 272 Seiten. 9,90 Euro. Ab 10 Jahren. ISBN: 978-3-522-18159-4)
    >>> Amazon


    www.buechernachlese.de © Ulrich Karger seit 2000